Klaus Abberger
Wer der Herr über die Ifo-Daten ist

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist das Aushängeschild des Münchener Wirtschaftsforschungsinstituts. Herr über die Daten ist Klaus Abberger. Für seine stressige Position bringt der Ökonom die notwendige Qualifikation mit: Er ist neugierig, fleißig und gelassen.

MÜNCHEN. Mit ihm hat das Münchener Ifo-Institut den richtigen Mann an der richtigen Stelle platziert: Klaus Abberger arbeitet nicht nur genau, kompetent und fleißig. Der 41-Jährige ist zudem so zurückhaltend, dass er eine schlichte Zahl nicht aus dem Vordergrund verdrängt. Jener Wert, den Abberger hütet und dessen Erstellung er koordiniert und verantwortet, ist schließlich das Aushängeschild schlechthin der renommierten Denkfabrik: der Ifo-Geschäftsklimaindex.

Ruhe – das ist in diesen Tagen aber selbst für den unaufgeregten Abberger ein Fremdwort. Mehrere hundert Zeitreihen, die in einem zentralen Großrechner landen, muss er beackern, bis die Maschine jene viel beachtete Zahl am Tag der Tage um 7.45 Uhr ausspuckt.

Obwohl der Aufwand hinter der monatlichen Umfrage weit größer ist als es auf den ersten Blick scheint – mehr als 7 000 Unternehmen wollen bei der Stange gehalten, die eigene Mannschaft zu Nachtschichten motiviert und das Ergebnis der Öffentlichkeit erklärt werden – kann es der habilitierte Ökonometriker einfach nicht lassen. Das war 2004 bis 2007 und ist seit 2008 erneut der Fall. „Hier bin ich direkt an der Quelle“, sagt Abberger, der sich selbst „neugierig“ nennt. Anders als bei seinem einjährigen Zwischenstopp in der Bayern LB, wo er „seine“ und andere Zahlen analysieren musste.

Seinen Institutsschreibtisch im Münchener Stadtteil Bogenhausen verlässt der Hobby-Fotograf freitags dennoch gern und fährt Richtung Bodensee, wo seine Frau und Kinder leben. Unter der Woche hat er seine Gewohnheiten indes geändert: Statt Lieblingsautor Thomas Mann liest er über die Kreditkrise.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%