Klaus-Dieter Fritsche
Geheimdienstkoordinator wird Staatssekretär

Neue Position für Klaus-Dieter Fritsche: Der bisherige Geheimdienstkoordinator im Kanzleramt ist künftig im Ressort Thomas de Maizières tätig. Fritsche wird ab 7. Dezember Staatssekretär im Innenministerium und löst August Hanning ab.
  • 0

HB BERLIN. Der bisherige Geheimdienstkoordinator im Kanzleramt, Klaus-Dieter Fritsche, wird Staatssekretär im Bundesinnenministerium. Das beschloss die Bundesregierung am Mittwoch, wie das Innenministerium mitteilte. Fritsche tritt am 7. Dezember die Nachfolge von August Hanning an, der vom neuen Innenminister Thomas de Maizière (CDU) in den einstweiligen Ruhestand versetzt worden war. Fritsche arbeitete seit Anfang 2006 im Kanzleramt. Davor war er Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Wie bereits Ende November bekanntgeworden war, wird der Präsident des niedersächsischen Verfassungsschutzes, Günter Heiß, neuer Geheimdienstkoordinator im Kanzleramt.

Kommentare zu " Klaus-Dieter Fritsche: Geheimdienstkoordinator wird Staatssekretär"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%