Die Bundesregierung blockiert den Klimaschutzplan: Daher kann das Kabinett das Konzept an diesem Mittwoch nicht verabschieden – und Umweltministerin Hendricks muss wohl ohne Plan zur Uno-Weltklimakonferenz reisen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich muss Siggi mal meinen Respekt ausdrücken (fällt mir schwer). Diese Bundesregierung hat genau das Problem, dass eben nicht seriös und abgestimmt zwischen den Ressorts gearbeitet wird. Sondern jedes Ministerium wurschtelt vor sich hin, und drückt Dinge rücksichtslos durch, die dem Ressortleiter gerade in die PR-Strategie passen.

    Wie kann die Frau ohne organisiertes Agreement mit dem Wirtschaftsbereich in eine Kabinettssitzung gehen? Das ist Totalversagen im Management. Noch dazu wenn das innerhalb einer Partei ist! Man kann sich also auch nicht auf eine ideologische Blockade rausreden!

  • Ich lach mich krank... was wird denn die Standardantwort von Frau Hendricks sein:

    Die CSU betreibt wieder bayerischen Wahlkampf und Herr Gabriel will da noch was werden und blockiert die ganze Arbeit der Koalition... ach so, der ist ja gar nicht bei der CSU... das ist ja noch perfider!!! *ggg*

  • Ausgerechnet die Sozzen unter Gabriel sabotieren wegen der Braunkohle den Klimaschutzplan. Verlogener geht`s nicht mehr.

    Die Braunkohle ist ein Anachronismus, der abgeschaft gehört.
    Der Güterverkehr gehört weitgehend auf die Schiene


    Dann müßten dierot- grünen Öko-Terroristen uns Bürger nicht so stark mit wirkungslosen Mini-Beiträgen zum Klimaschutz (Dämmzwang, Glühbirnenverbot) gängeln und D würde trotzdem einen signifikanten Beitrag zur Milderung des Klimawandels (verhindern läßt er sich m. E. nicht mehr) beitragen.

  • Die gute Frau Hendricks sollte am besten ihren Ministersessel räumen, aus Fachkreisen hört man nichts gutes über die Dame. Fachlich völlig ungeeignet, aber dafür umso ideologischer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%