Koalitionsaussage
FDP schließt Ampel definitiv aus

Während Union und SPD noch um die Liberalen werben, legen die sich auf einen Punkt fest: Eine rot-gelb-grüne Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP soll es mit ihnen nicht geben.

HB BERLIN. Mit dieser klaren Absage will die Partei in die Schlussphase des Bundestagswahlkampfs gehen. Die Spitzengremien der FDP berieten am Samstag in Berlin einen letzten Wahlaufruf der Partei. Nach Informationen der Deutschen Presse- Agentur dpa heißt es darin, die Liberalen stünden nach der Wahl am 27. September nicht als Mehrheitsbeschaffer für eine Koalition mit SPD und Grünen zur Verfügung. Die FDP will bei einem Sonderparteitag am Sonntag ihre Koalitionsfestlegung und einen vierseitigen Wahlaufruf förmlich beschließen.

FDP-Parteichef Guido Westerwelle sagte in Berlin: „Für uns ist klar: Wir wollen die Große Koalition beenden. Wir möchten, dass es keine Chance für eine Linksregierung gibt. Wir setzen ohne Wenn und Aber auf eine bürgerliche Mehrheit aus Union und FDP.“

Der FDP-Bundesparteitag findet am morgigen Sonntag in Potsdam-Babelsberg statt. Nach Eröffnung durch die Vizevorsitzende Cornelia Piper steht ein Grußwort des FDP-Spitzenkandidaten für die Landtagswahl in Brandenburg, Hans-Peter Goetz, und eine Rede von Westerwelle auf der Tagesordnung. FDP-Generalsekretär Dirk Niebel stellt dann den liberalen Wahlaufruf vor, der anschließend von den Delegierten beschlossen werden soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%