Koalitionspoker Kauder fürchtet Rot-Rot-Grün

Unionsfraktions-Chef Kauder glaubt nicht an die Große Koalition, FDP-Chef Rösler lehnt die Ampel ab, die SPD kämpft für Rot-Grün. Drei Monate vor der Bundestagswahl wird lebhaft über eventuelle Bündnisse spekuliert.
31 Kommentare
Volker Kauder mit Angela Merkel. Der Unions-Fraktionschef glaubt nicht, dass es zu einer großen Koalition kommen wird. Quelle: dpa

Volker Kauder mit Angela Merkel. Der Unions-Fraktionschef glaubt nicht, dass es zu einer großen Koalition kommen wird.

(Foto: dpa)

Berlin/Düsseldorf85 Tage sind es noch bis zur Bundestagswahl. Viele Bündnismöglichkeiten bleiben nicht mehr, schließen die Kandidaten ihre Konkurrenten doch eifrig als Koalitionspartner aus.

So weißt der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler eine Ampelkoalition mit SPD und Grünen kategorisch von sich. Das sei „völlig ausgeschlossen“, sagte er der „Welt am Sonntag“. Schwarz-Gelb sei „ein Anker der Stabilität und Solidität“. „Wir wollen die Koalition mit der Union fortsetzen, damit Deutschland stark bleibt“, sagte der Bundeswirtschaftsminister. Die SPD wolle in Deutschland die Steuern erhöhen, „um die Schulden der anderen in Europa zu bezahlen“.

Derzeit liegt Röslers FDP in Umfragen bei vier bis fünf Prozent und muss dementsprechend bangen, überhaupt in den Bundestag einzuziehen. Rösler sagte, es gehe nun darum, die liberalen Themen weiter nach vorn zu bringen. Die heiße Phase des Wahlkampfs beginne erst zwei Wochen vor dem Wahltag.

Unions-Fraktionschef Volker Kauder schließt eine große Koalition mit der SPD zwar nicht kategorisch aus, glaubt aber, dass die SPD daran so wenig Interesse hat wie die Union. „Ich glaube, dass die SPD ein wie immer geartetes Bündnis mit den Grünen und den Linken eingehen würde, falls es dafür reichen sollte.“ SPD und Grüne haben zwar mehrfach erklärt, dass sie ein Bündnis mit der Linkspartei ablehnen. Kauder ist trotzdem überzeugt: „Wer Rot-Rot-Grün im Bund verhindern will, muss die Union und Angela Merkel wählen.“

Der Parlamentsgeschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, erklärte zu den Äußerungen: „Diesen Sommer kämpft Rot-Grün gegen Schwarz-Gelb. Alles andere sind Phantomdiskussionen. Die SPD wird sich davon nicht von dem Wahlkampf für Rot-Grün ablenken lassen.“

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück setzt auf eine hohe Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl. Ziel müsse es sein, den „grottenschlechten“ Wert von 70,8 Prozent von vor vier Jahren auf 77 oder 78 Prozent zu steigern, sagte Steinbrück bei einem Parteitag der Saar-SPD am Samstag in Saarbrücken. „Dann gewinnt die SPD die Bundestagswahl.“ Von schlechten Umfragewerten will sich Steinbrück nicht beeindrucken lassen. „Die Wahl wird in den letzten acht Wochen entschieden“, sagte er.





  • dpa
  • afp
  • jas
Startseite

Mehr zu: Koalitionspoker - Kauder fürchtet Rot-Rot-Grün

31 Kommentare zu "Koalitionspoker: Kauder fürchtet Rot-Rot-Grün"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Kauder hat recht, aber was hat er dagegen getan??? Schwarz-Gelb hätte doch die Sozialverräterschaft von Rot-Grün geraderücken können. Es wäre leicht gewesen, diesen Verrätern weitere Millionen Stimmen abzujagen. Nun steht die Union da: Rot-Rot-Grün wird unstrittig die Gesamtmehrheit bekommen; die Union wird stärkste Kraft; die FDP verpasst vielleicht die 5 % - Hürde oder liegt minimal drüber. Die AfD wird allen Altparteien Prozente wegnehmen. Piraten und Sonstige werden auch einen Schmerzteil bei den Altparteien holen. So könnte sogar Merkel noch verschwinden. Es ist wieder typisch Altparteien: Sie pennen, regieren gegen die Bürger, verschleudern Milliarden in Rettungsschirme und Bankenzocker; kommen mit höchsten Steuereinnahmen immer noch nicht aus; übersehen aber die Unzufriedenheit von vielen Millionen Bürgern, die sich neuen Alternativen zuwenden. So könnte Kauder recht behalten. Selbst eine starke Union könnte nicht zum Regieren reichen. Es wird spannend. Ein gutes Stück Anti-Euro, Anti-EU und Anti-EZB täte unserem Land gut. Deutschland muss wieder Priorität im Politikerhandeln werden.

  • Karstenberwanger
    und wieder muß ich Ihnen Recht geben.
    Das große Afuwachen wird auch hir noch kommen und dannw rden so eingige sehr dumm gucken

  • Immer die gleiche Laier vor den Wahlen. Man kann es nicht mehr hören, bzw. lesen.
    Für mich sind die Politiker S S B =
    Selbstversorger, Selbstdarsteller, Berufslügner.
    joro.

  • "Kauder fürchtet Rot-Rot-Grün"

    Warum machen Sie und Ihre Partei und ihre Koalitionspartner dann seit Jahren eine Politik, welche genau diese Entwicklung befördert?
    Wer versucht, Links links zu überholen, wird rechts geschnitten und verliert eben viele konservative Wähler!

  • Republikaner:
    Richtig so. Wer über die wirklichen Themen, die jeden direkt betreffen, nachdenkt, der kann keine der versagenden Altparteien mehr wählen. Man würde sich ja selbst den Ast absägen. Darum kann es doch nur eine unbefangene und unverbrauchte Alternative sein. Und die bietet nur die AfD, zumindest hat sie die größten Chancen, auch wenn die Staatspresse sie klein hält. Sie wird groß werden. Im Moment arbeitet alles dafür. Der Marken-Bekanntheitsgrad wird ja förmlich beschleunigt, und das ist gut.

  • Ja, Herr Kauder, die Rot-(Rot)-Grünen haben ja Ihrem Euromurks, dem Gesetzesbrechen immer fleißg zugestimmt. Nun müssen Sie sich nicht wundern, dass diese den Murks auch allein können und vielleicht sogar zusammen die Wahl gewinnen. Ihre Regierung kann nur verlieren, trotz Aushängeschild Merkel, wenn die FDP scheitert oder sogar die AfD in den Bundestag einzieht. Ihre Politik, Herr Kauder, gehörte nur den Banken und Versicherungen und nicht den Bürgern, für die Sie gewählt wurden. Sie haben 4 Jahre tief verschlafen, sich nur um den dauerkranken Einheitseuro und eine Diktat-EU gekümmert, ohne die Menschen im Inland überhaupt noch zu bedenken. Der ganze Murks musste doch scheitern. Und obendrein werden wir noch vom Ausland verspottet und als Nazis beschimpft. Die Ursachen liegen in der deutschen Größenwahn-Politik. Ein klares "Nein" zu den Rettungsschirmen und Bankenstützungen ohne Rechtsbruch zu begehen, hätte unser Land nicht in die heutige Situation gebracht. Mit einer Politik "koste es was es wolle" kann man sich nur zugrunde richten. Das alles ist delettantisch.

  • ... vielleicht das berühmte "goldene" Kalb, vielleicht, na der Vergleich hinkt ganz gewaltig, eine "goldene Henne" vielleicht, aber auch nicht wirklich, auch wenn wir wissen, Hennen brauchen keinen Hahn, zu keiner Stunde. Eier en masse, das scheint vorprommiert.

    Schon lange Zeit her, wo die faulen Eier mit in der Verkauf kamen, so kann man sich manchmal täuschen. A genda von Gen der und die, warum auch nicht. Manche tragen Hosen und da hat keiner Zweifel welchem Gender zugehörig. Manchmal kann ein eiladendes Brustbild von enormen Vorteil sein.

    Minderheiten schlagen Mehrheit, die neue ZEITrechnung, rückwärts gerechnet wird wirklich ein Schuh draus und die Chinesen müssen sich was einfallen lassen, um ihre unisex-Waren unter die Völker zu jubeln.

    Vor Jahren, war ich zwangsläufig auf Suche nach passender, preiswerter Unterwäsche in Oslo. Grund, der aufgegebene Koffer war am Ziel nicht erreichbar. Erst wenn der Hahn dreimal kräht, kommt er angefolgen. So auch hier. Und nun die Legende.

    Ich stand mit meiner Ware in der Schlange zu Kasse und betrachtete zwischenzeitlich die großflächige Werbung an der Wand hinter der Kasse: Madonna. Ich senkte den Blick nun wieder nach vorne und sah ein junge Frau von etwa 20 Jahren, ein Traum, doch Realität. Bevor ich als nächster dran war, war sie flugs weg und mich bediente die Kollegin, die mich beobachtete. Ich konnte mir nicht verkneifen, ihr zu sagen, ob H&M diese Werbung notwendig hat, wo doch eine Verkäuferin aus Fleisch und Blut mit einem solchen Aussehen gesegnet, das Geld in solche Werbung zu verschwenden. Sie antwortete mir, isn't she a real beauty? Eine Frau von etwa 30 Jahren. Ich war verblüfft, eine Frau über eine andere solch ein "statement" abgab, fügt noch hinzu, may I tell her this when she come back. Ich erwiderte, please do so, but she is to young for me.

    The day has let me seen one of those great woman made by our Savior. Thanks. Und heute muß man froh sein, wie oin Mann zu läbe.

  • Hallo karstenberwanger,
    heute will ich Ihnen mal antworten (hatte ich schon lange vor).
    Ihre Kommentare finde ich immer herzerfrischend deftig aber zumeist auch leider zutreffend und nur wenig überzogen; eigentlich schade, dass immer mal wieder einer "von oben" gelöscht wird.
    Ja, Sie haben mal wieder recht: Letztlich stehen ALLE Blockparteien für RotRorGrün - und das müssen wir alle fürchten. Also bitte nicht die Flinte ins Korn werfen und weiter kämpfen !

  • Ich glaube auch, das es im September eine Überraschung geben wird,in Bezug auf neue Parteien !

    Der Wähler ist nicht dumm (vielleicht nur wenige,oder doch nur Gutgläubige ?) !

    Selbst bei einer WAHLBETEILIGUNG von 40% würde sich wenig ändern. Weil, es spielt mittlerweile keine Rolle mehr,ob diese POLITIK die Akzeptanz in der Bevölkerung hat.
    Die 60% NICHTWÄHLER werden nicht berücksichtigt,warum wohl!

    Obwohl der Nichtwähler in den letzten Jahren bei Wahlen immer einen sehr guten Platz erreicht hat (meistens 1.oder 2.)!

    Eigentlich ein WARNSIGNAL für den seriösen POLITIKER, sollte man meinen! Aber, der Rammbock kommt immer näher und ist in Sichtweite. Dann ist es für einen notwendigen politischen Wendemanöver zu spät! Hatten wir schon in unserer Geschichte in EUROPA !

    Zum Thema Leistungsträger :
    Wer als Leistungsträger seinen Arbeitsplatz verlieren sollte (wünsche ich keinem), wird nach kurzer ZEIT die ERFAHRUNG machen, wie mit diesem Leistungsträger (Politik/Wirtschaft) umgegangen wird,mehr oder weniger.

    Das Ausspielen oder Vorwürfe von Leistungtr. gegen Empfänger, oder ALT gegen JUNG, oder GESUND gegen KRANK u.s.w, sind nicht Zielführend.
    Ein willkommender Nährboden für die POLITIK !!!


    Jeder kann sehr schnell in eine unangenehme Situation geraten ! Und Älter werde ich, das steht fest (wenn ich gesund bleibe) !


  • „Dann gewinnt die SPD die Bundestagswahl.“ - Unter welchen Drogen steht denn dieser Steinbrück ?

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%