Koalitionsverhandlungen
Müller sieht keine Erfolgsgarantie für Verhandlungen

Der saarländische Ministerpräsident Peter Müller sieht "keine Erfolgsgarantie" für die am Montag beginnenden Koalitionsverhandlungen mit der SPD.

HB BERLIN. Die Gespräche würden "sehr schwierig und es sei keineswegs klar, dass sie erfolgreich verliefen, sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Müller soll auf Unions-Seite führend die Wirtschaftsthemen verhandeln. "Unsere Ziele, die wir vor der Wahl verkündet haben, gelten unverändert: Steuerreform, Reform der sozialen Sicherungssysteme, Deregulierung auf dem Arbeitsmarkt und bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf", sagte der CDU-Politiker.

"Dabei unterscheiden sich unsere Vorstellungen deutlich von denjenigen der Sozialdemokraten. Deshalb werden die Koalitionsverhandlungen sehr schwierig, und ich sehe keine Erfolgsgarantie." Auch MÜLLER betonte wie zuvor schon andere Unions-Spitzenpolitiker, eine große Koalition dürfe "keine Koalition des kleinsten gemeinsamen Nenners sein".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%