Deutschland
Koch will Option für neue Kernkraftwerke

Der hessische Ministerpräsident Roland Koch hat eine Option für den Bau neuer Atomkraftwerke in Deutschland in den kommenden Jahren gefordert.

HB LEIPZIG. „Wir müssen uns diese Frage für das nächste Jahrzehnt offen halten. Das ist eine technische und ökonomische, aber keine ideologische Frage“, sagte der CDU-Politiker der „Leipziger-Volkszeitung“ (Montagausgabe). Nach Kochs Ansicht hätte sich die große Koalition im Bund zwischen Union und SPD „schon gelohnt, wenn im Rahmen der kleinen Schritte die Frage offen bleibt, ob ein Kernkraftwerk abgeschaltet wird“. In Frankreich würden zukünftig Kernkraftwerke der nächsten Generation gebaut, „die viele der in Deutschland geführten ideologischen Debatten wegnehmen“.

Es gehe um Verfahren, das lange Strahlen von Atommüll deutlich zu begrenzen und um sich selbst schützende Kernkraftwerke. „Bis es die gibt, müssen angesichts ihrer Knappheit alle Rohstoffe genutzt werden“, sagte Koch. „Ein Land, das gerade darum kämpft, nicht zu teuer zu werden, kann sich diesen volkswirtschaftlichen Unsinn nicht leisten, die sicheren Kernkraftwerke abzuschalten, die billigen Strom produzieren.“

Allerdings wies der Ministerpräsident darauf hin, dass der Koalitionsvertrag gelte, sollte sich die Koalition nicht auf seine Energie-Linie einigen können: „Ohne dass wir eine Vertragsänderung haben, verhält sich die SPD vertragsgetreu, wenn sie am Ausstieg festhält.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte jüngst erklärt, die Union halte zwar den von Rot-Grün durchgesetzten Ausstieg aus der Atomenergie für falsch. „Aber wir kennen natürlich auf der anderen Seite auch das Wahlergebnis und den Koalitionsvertrag.“ Unions-Fraktionschef Volker Kauder hatte gesagt, der Koalitionsvertrag von Union und SPD enthalte eine klare Aussage zum Atomausstieg. „An diese Koalitionsvereinbarung halten wir uns in den nächsten vier Jahren.“

Die CSU und mehrere Ministerpräsidenten der CDU hatten sich nicht zuletzt nach vorübergehenden Ausfällen bei Gaslieferungen aus Russland dafür ausgesprochen, die Laufzeiten deutscher Kernkraftwerke über die im Atomausstieg vorgesehenen Fristen hinaus zu verlängern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%