Kommunalwahlen in NRW
Neuer Bürgermeister stirbt am Wahlabend

Die CDU kann wieder Großstadt: Nach Niederlagen bei Kommunalwahlen quer durch das Land verbucht die Union in NRW jetzt Erfolge, etwa in Oberhausen. In Bad Münstereifel überschattet ein tragischer Todesfall die Wahl.

BonnWegen eines tragischen Vorfalls müssen die Bürger im nordrhein-westfälischen Bad Münstereifel nochmal wählen: Der örtliche und vor allem siegreiche SPD-Kandidat Werner Esser erlitt kurz vor Schließung der Wahllokale am späten Sonntagnachmittag einen Kollaps und starb am Abend in einem Krankenhaus in Euskirchen. Die Bürgermeister-Wahl in der Eifel-Stadt muss nun wiederholt werden, wie eine Sprecherin der Stadtverwaltung am Montag sagte.

Die SPD-Fraktion im Bonner Stadtrat, der Esser seit 17 Jahren angehörte, würdigte den verheirateten Vater von drei Kindern als „Lokalpolitiker mit Leidenschaft“. Der 1958 geborene Rechtsanwalt, dessen Bürgermeister-Kandidatur in Bad Münstereifel auch von den Grünen und der örtlichen Unabhängigen Wählergemeinschaft unterstützt wurde, hatte bei der Wahl am Sonntag 44,7 Prozent der Stimmen erreicht und wäre mit einem Vorsprung auf die CDU-Kandidatin in eine Stichwahl gegangen.

Der Rechtsanwalt war lange als Bonner Stadtrat tätig und wurde bei seinem Wahlkampf von Schlagersänger Heino unterstützt, der ebenfalls in Bad Münstereifel wohnt. Esser erzielte bei der Wahl am Sonntag mit 45 Prozent das beste Ergebnis. Er wäre in zwei Wochen in die Stichwahl um den Rathausposten gegangen. „Es ist alles ganz furchtbar. Offenbar waren die letzten Wochen für Werner eine extreme nervliche Belastung, er hat sich da so reingekniet“, sagte der SPD-Landtagsabgeordnete Bernhard von Grünberg aus Bonn dem „Express“.

Insgesamt gab es bei den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen eine Reihe überraschender Ergebnisse: So hat die CDU nach vielen Rückschlägen wieder Erfolge in Großstädten erzielt. Die SPD von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft musste teils herbe Verluste einstecken. So wird die CDU in Oberhausen und Bonn künftig den Oberbürgermeister stellen - nach jahrzehntelanger SPD-Dominanz. Im Gegenzug eroberte die SPD allerdings die Chefsessel in Leverkusen und im Kreis Herford. „Aus SPD-Sicht gibt es Licht und Schatten“, sagte Kraft am Abend. CDU-Landeschef Armin Laschet sah „Rückenwind“ für seine Partei für die Landtagswahl im Mai 2017.

In Essen geht die CDU mit einem deutlichen Vorsprung ihres Kandidaten in die Stichwahl in zwei Wochen. Auch in Bochum kommt es zu einer Stichwahl.

Seite 1:

Neuer Bürgermeister stirbt am Wahlabend

Seite 2:

Nur 40 Prozent wählen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%