Konfliktforscher: Terrorangst führt zu stärkerer Diskriminierung

Konfliktforscher
Terrorangst führt zu stärkerer Diskriminierung

Konfliktforscher Andreas Zick befürchtet eine stärkere Diskriminierung von Muslimen. Grund sei die Terrorangst der Menschen. In einem anderen Punkt habe die Bevölkerung aber dazugelernt.
  • 9

BerlinDie wachsende Angst vor islamistischem Terror könnte in Deutschland nach Einschätzung des Konfliktforschers Andreas Zick zu einer stärkeren Diskriminierung von Muslimen führen. Studien zeigten, dass Terrorangst bei Menschen, die ohnehin an Stereotype und Vorurteile glauben, eine Verfestigung dieses Denkschemas bewirken, sagte Zick der Deutschen Presse-Agentur. „Im schlimmsten Falle aber führt Bedrohung direkt zur Forderung nach einer stärkeren Diskriminierung“, erläuterte der Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung in Bielefeld.

In Sachen Terrorbekämpfung habe die Bevölkerung allerdings in den vergangenen Jahren dazugelernt, betonte Zick. Es werde immer deutlicher, wie schwierig es für die Behörden sei, neue Formen des Terrors zu bekämpfen. Dazu gehörten der Terror von Menschen, die in Deutschland aufgewachsen seien, oder der „Einsamer-Wolf-Terrorismus“, also Aktionen von Einzelnen oder kleinen Zellen.

Knapp zwei Wochen nach den Terrorattacken auf das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“ und einen koscheren Supermarkt in Paris hatte die Polizei an diesem Montag eine geplante Kundgebung der Pegida-Bewegung in Dresden wegen einer konkreter Terrordrohung verboten. Auch eine Gegendemonstration wurde untersagt.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Konfliktforscher: Terrorangst führt zu stärkerer Diskriminierung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Es ist der Islam der nur Tote will und unfrieden stiftet. Sein Ziel ist Bürgerkrieg überall! Warum liest man dies täglich in den medien, wenn es nicht stimmt? Jeder männlicher Befürworter hat wohl als Dank eine Jungfrau aus Nigeria erhalten!

  • Konfliktforscher Andreas Zick befürchtet eine stärkere Diskriminierung von Muslimen.

    -----------------------------------------------------

    Der Ausländer der neben Dir jeden Tag seinen Arbeitsplatz aufsucht...

    und mit Dir im Sportverein mit dir Sport treibt...

    ist kein Terrorist.

    Verdrehen wir nicht alles...

    nur um der Politik die Möglichkeit zu nehmen...

    sich um mehr Arbeitsplätze in der EU zu beschaffen !!!





  • Diese Politforscher,Terrorstrategen sind alle gleich geschaltet,wie es die Politik in Berlin fordert. Wer gegen Islamisierung Demonstriert ist dumm,auf der Schattenseite des Lebens und unfähig die tollen Studien dieser Wussenschaftler zu verstehen.

    Einzelne Wölfe von Terroristen gibt es in Deutscchland massenhaft. Wenn sie Bundesweit Einzelne töten und verletzen wird das nicht als Terroranschlag gewertet wie bei der NSU ...nein das ist dann nur ein krimineller Akt.

    Wenn Parteien in den Umfragen abrutschen,dann suchen sie auch nach Themen, die sie aufgreifen können um nach oben zu kommen.

    Letztes Beispiel die FDP die auf ihren Parteitag den Spam.Chor der politischen Pegida Hasser beigetreten ist und kräftig auf die Pegida ohne Sinn draufschlägt. Warum? Weil sie Ängstlich sind der Umfrageergebnisse und mit den Teufel paktieren würden, würde der ihnen helfen.

    Unser Land wieder in den Händen von Wahnsinnigen. Merkel die auf der Siegesfeier nach der Bundestagswahl Gröhe die DEutsche Fahne aus der Hand riss und neben der Bühne in den Dreck warf,
    hat gezeigt was sie von Deutschland hält. Jeder politische Führer auf der Welt hätte da schon den Hut nehmen müssen.

    In Amerika ,FRankreich,England wäre der Teufel los. In Deutschland gab es Ovationen an Beifall!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%