Konjunktur
Arbeitslosenzahlen gehen deutlich zurück

Die Arbeitslosenzahl ist unter die Marke von sieben Prozent gefallen. BA-Chef Weise macht Hoffnung, dass der positive Trend anhält. Für die Unternehmen bringt der Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt aber auch Probleme.
  • 14

NürnbergDer Arbeitsmarkt in Deutschland profitiert weiter vom stabilen Aufschwung der Wirtschaft. Die Zahl der Erwerbslosen ist im Juni um 67.000 auf 2.893.000 gesunken. Das waren 255.000 weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Punkte auf 6,9 Prozent zurück. Vor einem Jahr hatte sie bei 7,5 Prozent gelegen.

Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, sagte, die gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt habe sich auch im Juni fortgesetzt. Die Nachfrage nach Arbeitskräften sei nach wie vor hoch. „Die Erwerbstätigkeit und die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung steigen weiter“, sagte Weise. Der Konjunkturaufschwung hat nach Angaben der BA auch zu einem deutlichen Zuwachs der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung geführt.

Binnen Jahresfrist nahm sie um 680.000 auf 28,23 Millionen zu (Zahlen vom April). Etwa 60 Prozent des Zuwachses entfiel auf Vollzeitjobs. Die Zahl der Erwerbstätigen lag zuletzt (im Mai) mit 40,88 Millionen um 488 000 über dem Vorjahreswert. Die Nachfrage nach Arbeitskräften nimmt weiter zu, das Arbeitskräfteangebot geht dagegen seit mehreren Jahren zurück. So lag die Zahl der offenen Stellen im Juni mit 480.000 um 109.000 über dem Vorjahreswert. Saisonbereinigt ist die Arbeitslosenzahl in Deutschland im Juni um 8000 auf 2,967 Millionen gesunken. Im Westen nahm die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl um 10.000 ab, im Osten dagegen um 2.000 zu.


dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Konjunktur: Arbeitslosenzahlen gehen deutlich zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Du bist so ... witzig.

    ich entscheide immer zwische U-Bahn und Fahrrad.
    Anspruchslos genug?

  • vllt. mal das anspruchsdenken reduzieren? wenn ich mir keinen ferrari leisten kann, dann muss ich halt einen porsche nehmen.

  • Sie haben tatsächlich keine Ahnung von Arbeit und ihrer Bezahlung in DE.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%