Kostenflut durch frühen Ruhestand: Wirtschaft warnt vor Rente mit 63 Jahren

Kostenflut durch frühen Ruhestand
Wirtschaft warnt vor Rente mit 63 Jahren

Kritik an der Rente mit 63: Die deutsche Wirtschaft warnt vor einer drastischen Kostenerhöhung durch die starke Nachfrage nach der Rente mit 63. Experten sprechen von einem Milliardenbetrag.
  • 0

BerlinDie deutsche Wirtschaft warnt vor einer Kostenexplosion wegen der großen Nachfrage nach der Rente mit 63. „Die ersten Zahlen zum Jahresanfang zeigen: Die Rente mit 63 wird mehr genutzt als die Politik angenommen hat“, sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Achim Dercks, der „Bild“ (Samstagausgabe). Dies bedeute ein enormes Kostenrisiko. „Beitragszahler, aber auch die Unternehmen müssen auf Jahre hin Milliardenbeträge aufbringen - bis zum Jahr 2030 insgesamt fast 50 Milliarden Euro.“

Dem Blatt zufolge haben seit Einführung der Rente mit 63 im Juli vergangenen Jahres 255.000 Beschäftigte bei der Rentenversicherung einen Antrag auf den vorzeitigen Ruhestand nach 45 Beitragsjahren gestellt. Allein im Februar seien es 23.000 gewesen.

Das Arbeitsministerium widersprach aber Angaben der Zeitung, damit lägen bereits 55.000 Anträge mehr vor, als Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles bis Ende Juni vorausgesagt hatte. Sie habe für 2014 von bis zu 240.000 Anträgen gesprochen, sagte ein Sprecher. Für 2015 habe es keine Aussagen gegeben, da dies nicht seriös abzuschätzen sei.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kostenflut durch frühen Ruhestand: Wirtschaft warnt vor Rente mit 63 Jahren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%