Krankenhausstatistik
Mehr Personal für Patienten

Für die Patienten in deutschen Krankenhäusern stand im Jahr 2013 etwas mehr Personal zur Verfügung. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 18,8 Millionen Patienten stationär behandelt.
  • 0

WiesbadenDie personelle Ausstattung der Krankenhäuser hat sich im vergangenen Jahr gebessert. Laut der am Freitag vom Statistischen Bundesamt in Wiesbaden veröffentlichten Krankenhausstatistik 2013 stieg die Zahl der Ärzte um 2,8 Prozent und die Zahl der Beschäftigten im nicht-ärztlichen Dienst um 3,3 Prozent. Weil gleichzeitig die Zahl der Krankenhauspatienten nur leicht um 0,9 Prozent zunahm, stand für die Patienten etwas mehr Personal zur Verfügung.

Insgesamt mussten knapp 18,8 Millionen Patienten im vergangenen Jahr stationär im Krankenhaus behandelt werden, nach 18,6 Millionen im Jahr 2012. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer im Krankenhaus nahm gleichzeitig leicht von 7,6 Tagen auf 7,5 Tage ab. Deutschlandweit gab es 2013 noch 1995 Krankenhäuser, 22 Kliniken weniger als im Jahr davor. Die Zahl der zur Verfügung stehenden Betten verringerte sich geringfügig um 900 auf 501.000.

In Krankenhäusern in öffentlicher Hand stieg die Auslastung der Betten weiter an, sie erhöhte sich um 0,2 Prozentpunkte auf 79,1 Prozent. Dagegen sank die Bettenauslastung in freigemeinnützigen Krankenhäusern von 75,9 Prozent auf 75,8 Prozent und die in privat geführten Häusern von 76,1 Prozent auf 75,6 Prozent.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Krankenhausstatistik: Mehr Personal für Patienten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%