Kreisvorsitzenden-Konferenz
FDP diskutiert über eigene Fehler

Die FDP-Spitze ist mit rund 250 Kreisvorsitzenden der Liberalen in Berlin zusammengekommen, um über die Fehler der vergangenen Monate zu sprechen – und um den künftigen Kurs der Partei zu bestimmen.
  • 1

dapd BERLIN. FDP-Generalsekretär Christian Lindner sagte zu Beginn der Veranstaltung am Sonntag in der Bundeshauptstadt, die Partei habe sich in den vergangenen Monaten selbstkritisch geprüft und Konsequenzen gezogen. Jetzt müsse die FDP wieder in die Offensive zurückkommen. Wer nur die Vergangenheit beweine, übersehe politische Chancen der Zukunft.

Die FDP befindet sich seit Monaten im Umfragetief.

Als weitere Redner auf der Konferenz waren FDP-Chef Guido Westerwelle und Fraktionschefin Birgit Homburger angekündigt. Die Veranstaltung ist die letzte von fünf Konferenzen, mit denen die Parteiführung auf wachsende Kritik aus den eigenen Reihen vor allem an Westerwelle reagierte. Zuvor gab es im September und Oktober vier Regionalkonferenzen in Siegburg, Ulm, Schwerin und Halle.

Kommentare zu " Kreisvorsitzenden-Konferenz: FDP diskutiert über eigene Fehler"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • jetzt müsse die FDP wieder in die Offensive zurückkommen. Wer nur die Vergangenheit beweine, übersehe politische Chancen der Zukunft

    Genau :
    wir müssen jetzt
    - neu anfangen,
    - den Wähler ernst nehmen,
    - den Wähler mitnehmen,
    - den Wähler sogar abholen,
    - dem Wähler alles besser erklären,
    - und wir müssen besser Kommunizieren
    - und besser rüberbringen

    war da noch was ?

    mehr Netto,
    einfaches Steuergesetz,
    mehr Eigenverantwortung.

    Die FDP ist mausetot, Aus, Ende,
    Schluß, das war der letzte Schuß.


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%