Landgericht Mannheim
Fünf Jahre Haft für Holocaust-Leugner Ernst Zündel

Das Landgericht Mannheim hat den deutsch-kanadischen Neonazi Ernst Zündel wegen Leugnung des Holocausts zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Die Kammer Mannheim befand den 67-Jährigen der Volksverhetzung in 14 Fällen für schuldig.

HB MANNHEIM. Der in Baden-Württemberg geborene und später nach Kanada ausgewanderte Zündel hatte den millionenfachen Mord an Juden während der NS-Diktatur als Geschichtsfälschung bezeichnet sowie in Rundbriefen und im Internet rechtsextremistische Propaganda verbreitet. Mit seinem Urteil entsprach das Gericht der Forderung der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert.

Zündel selbst äußerte sich in dem Prozess nicht zu den Vorwürfen. In seinem Schlusswort schlug er lediglich die Einsetzung einer Expertenkommission zur Untersuchung von Konzentrationslagern vor und bot seine Hilfe an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%