Landtagsfraktionschef
FDP feiert Kubicki am 60. Geburtstag

Wolfgang Kubicki gilt als einer, der gern mal von der Parteilinie abrückt. Damit ist er nicht immer auf Verständnis gestoßen. Doch an seinem 60. Geburtstag erntete er viel Lob für seine Eigenständigkeit.
  • 3

KielDie FDP-Bundesprominenz hat den schleswig-holsteinischen Spitzenkandidaten Wolfgang Kubicki am 60. Geburtstag in höchsten Tönen gewürdigt - und selbst seinem oft eigenständigen Kurs Positives abgewonnen. Parteichef Philipp Rösler frotzelte bei der Feier am Samstag in Kiel: „Jede Pressekonferenz in Kiel mit Wolfgang Kubicki ist eine Herausforderung für Berlin, das wird nur noch getoppt durch eine gemeinsame Pressekonferenz mit ihm.“ Kubicki mache im Norden Politik nach dem Grundsatz „erst das Land, dann die Partei - es zählen nicht Vorgaben aus Berlin“.

Damit spielte Rösler darauf an, dass der scharfzüngige Kritiker Kubicki immer wieder mal von der Parteilinie abrückt - zuletzt beim Thema Finanztransaktionssteuer. Auch Außenminister Guido Westerwelle und Fraktionschef Rainer Brüderle lobten bei dem Empfang der Landes-FDP die Eigenständigkeit des Landtagsfraktionschefs und sein rhetorisches Geschick als Wahlkämpfer. Die FDP-Bundesprominenz äußerte sich zugleich zuversichtlich, dass die FDP mit ihm als Spitzenkandidat erneut in den Landtag einziehen kann. In Umfragen liegen die Liberalen im Norden wie im Bund bei drei Prozent. Über sein ersehntes Wahlziel von neun Prozent sagte Kubicki augenzwinkernd: „Wenn wir die Neune nicht ganz erzielen, trinken wir uns den Rest dazu.“

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Landtagsfraktionschef: FDP feiert Kubicki am 60. Geburtstag"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das ganze Gefeiere für Kubicki ist doch mehr als scheinheilig. Es erklärt sich nur daraus, dass demnächst in Schleswig-Holsatein Wahlen sind und deshalb zumindestens die FDP Bundespartei nicht auf die dortige
    FDP herumhacken kann. Stünden diese Wahlen nicht an,
    würden sich die Herrscaften schon wieder mächtig ziffen.

  • Wenn hinter k.h.a. mein Antagonist Nr.1 steht, fasse ich es garnicht, denn dann wäre dies die erste Übereinstimmung.
    Jedenfalls hat Kubicki meinen Glückwunsch: Langes Leben, Glück und Gesundheit zum 60.!
    @braindead: Pseudo-Ami go home. white-power-bullshit...

  • Die letzte Hoffnung der FDP ist ein "Hurenbock" mit Geldvermögen in der Schweiz. Hat er in einem "Spiegel" Interview selbst zugegeben.
    So verdorben und unwählbar ist die FDP geworden. Ab 2013 ist die Farbe Gelb aus dem Bundestag verschwunden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%