Landtagswahl in Hessen
Koch kann antreten

Der hessische Ministerpräsident Roland Koch wird als Spitzenkandidat der CDU in den Wahlkampf für Landtagswahl im Januar 2008 einsteigen. Koch wurde auf einem Parteitag mit großer Mehrheit gewählt.

HB STADTALLENDORF. Der 49-Jährige erhielt auf dem Parteitag in Stadtallendorf 311 von 313 gültigen Stimmen. Dies entspricht einer Zustimmung von 99,36 Prozent. Zwei Delegierte stimmten gegen ihn. Auf die folgenden Listenplätze wählten die Delegierten Kultusministerin Karin Wolff und CDU-Fraktionschef Christean Wagner.

Innenminister Volker Bouffier steht auf Platz vier, Landtagspräsident Norbert Kartmann auf dem sechsten und Finanzminister Karlheinz Weimar auf dem siebten Listenplatz. Erstmals kandidiert auch Justizminister Jürgen Banzer für den hessischen Landtag. Auf den ersten 30 Listenplätzen stehen insgesamt sechs Frauen und 24 Männer. Die Landtagswahl findet am 27. Januar statt.

Von den Mitgliedern des Kabinetts kandidieren allein Wissenschaftsminister Udo Corts und Wirtschaftsminister Alois Rhiel nicht für den Landtag. Corts hat bereits vor längerer Zeit seinen Rückzug aus der Politik angekündigt. Rhiel hat nach Angaben der CDU kein Interesse an einem Landtagsmandat bekundet. Die CDU verfügt im hessischen Landtag derzeit über eine absolute Mehrheit von 56 Abgeordneten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%