Laut neuer Umfrage
Schwarz-Gelb verliert Mehrheit

Einer neuen Umfrage zufolge hätte das bürgerliche Lager aus Union und FDP bei einer Bundestagswahl derzeit keine Mehrheit mehr. Bei der sogenannten Sonntagsfrage käme es zu einem Patt zwischen Schwarz-Gelb auf der einen und Rot-Rot-Grün.

HB BERLIN. Union und FDP kämen dem am Donnerstag veröffentlichten ARD-Deutschlandtrends zufolge gemeinsam nur noch auf 48 Prozent. Ebenso stark wären SPD, Grüne und Linkspartei zusammen. Im Vergleich zur Umfrage vor einem Monat legte die SPD um einen Prozentpunkt auf 27 Prozent zu, die Linke verlor einen Punkt auf zehn Prozent und die Grünen verharrten bei elf Prozent. Auf der anderen Seite konnte die Union zwar ihr Umfrageergebnis von 34 Prozent halten, die FDP verlor aber einen Prozentpunkt auf 14 Prozent.

Bei der Frage nach den beliebtesten Parteipolitikern führte Kanzlerin Angela Merkel (69 Prozent) die Liste knapp vor SPD-Herausforderer Frank-Walter Steinmeier (68 Prozent) an. Bei einer Direktwahl des Kanzlers durch das Volk würde der Umfrage zufolge Merkel aber mit 53 Prozent klar vor Steinmeier mit 34 Prozent gewinnen.

Bei einer Europawahl an diesem Sonntag könnte die Union demnach 37 Prozent verbuchen, die SPD 28 Prozent. 60 Prozent der Befragten räumten jedoch ein, sie verstünden die Funktionsweise der EU in Brüssel nicht. Die Europawahl ist am 7. Juni.

Der ARD-Deutschlandtrend stützt sich auf eine repräsentative Umfrage von Infratest dimap .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%