Lebensarbeitszeit
Merkel: Rente mit 67 trifft Jahrgänge ab 1970

Eine Anhebung des Rentenalters auf 67 Jahre wird immer wahrscheinlicher. Es soll nach den Worten von Angela Merkel aber keinen treffen, der heute bereits älter als 35 Jahre ist.

HB BERLIN. Eine schrittweise Erhöhung von 65 auf 67 Jahre werde frühestens Jahrgänge von 1970 an angehen, sagte Merkel während des Baugewerbetags in Berlin. „Das ist eine weit in die Zukunft reichende Aufgabe, die nichts, aber auch gar nichts, mit der aktuellen Situation zu tun hat.“ Außerdem gebe es bei den Koalitionsverhandlungen auch noch keinerlei Beschlüsse.

Merkel verwies auch auf die Möglichkeit, bei einer Gesetzesänderung die verschiedene Arbeitsbelastung in den unterschiedlichen Berufsgruppen zu berücksichtigen. „Ob einer sein Leben lang auf dem Bau gearbeitet hat oder als Physiker Grundlagenforschung gemacht hat, das ist ein Unterschied.“ Man könne eine Neuregelung beispielsweise auch mit der Dauer der Beitragszahlungen von 45 Jahren verknüpfen.

Vorschläge für die Anhebung des Renteneintrittsalters hatten in der vergangenen Wahlperiode bereits die von Rot-Grün beziehungsweise der Union eingesetzten Sozialreform-Kommissionen Rürup und Herzog gemacht. Wegen der andauernden Einnahmeschwäche bei den Rentenkassen droht für 2007 eine Anhebung von 19,5 auf 19,7 Prozent. Die anvisierte Anhebung des Rentenalters würde aber erst in etlichen Jahren zu einer Entlastung der Rentenversicherung führen. Den aktuellen finanziellen Engpass könnte sie nicht beseitigen.

Der Präsident des Sozialverbandes VdK, Walter Hirrlinger, äußerte sich kritisch zu den Plänen. Er verlangte in der „Berliner Zeitung“ eine Selbstverpflichtung der Wirtschaft, ältere Mitarbeiter zu beschäftigen. „Wenn es zu keiner freiwilligen Zusage kommt, dann muss die Politik überlegen, wie sie die Unternehmen zwingen kann, Menschen bis ins hohe Alter eine Beschäftigung und Einkommen zu geben“, sagte Hirrlinger dem Blatt. „Bevor diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, darf die Politik nicht über eine Anhebung des Rentenalters auf 67 diskutieren.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%