Lediglich Schmerz- und Notfallbehandlungen auf Chipkarte: Bayerns Zahnärzte behandeln nur auf Rechnung

Lediglich Schmerz- und Notfallbehandlungen auf Chipkarte
Bayerns Zahnärzte behandeln nur auf Rechnung

Im Honorarstreit mit den Ersatzkassen haben Bayerns Zahnärzte ihre Drohungen wahrgemacht und behandeln Ersatzkassenpatienten nur noch auf Rechnung. Die Chipkarten würden seit Montagmorgen nicht mehr angenommen, teilte die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB) mit. Bayerns Sozialministerin Christa Stewens (CSU) will den Boykott der Zahnärzte per Anordnung beenden.

HB/dpa MÜNCHEN. Der Verpflichtungsbescheid an die KZVB werde noch in dieser Woche erlassen, kündigte ein Ministeriumssprecher an.

Die Ersatzkassenverbände in Bayern drohten, bei betroffenen Zahnärzten einen Entzug der Kassenzulassung zu beantragen. „Diese Zahnärzte verabschieden sich aus dem System der gesetzlichen Krankenversicherung und sie sollten konsequenterweise ihre Kassenzulassung zurückgeben“, sagte stellvertretende Leiter der Ersatzkassenverbände in Bayern, Sergej Saizew.

Die KZVB geht davon aus, dass sich fast alle 8000 Kassenzahnärzte im Freistaat an dem Boykott beteiligen. „Die Patienten zeigen größtenteils Verständnis“, erläuterte KZVB-Sprecher Hans Glatzl.

Sozialministerin Stewens warf der KZVB wie auch den Ersatzkassen rechtswidriges Verhalten vor. Auch die Aufsichtsbehörde der Kassen habe sich fragwürdig verhalten, als sie einen Schiedsspruch nicht anerkannte. Dieser hätte eine Anhebung der Punktewerte für die Leistungen für 2001 und 2002 um insgesamt rund 7,5 Prozent vorgesehen. Tatsächlich werden die Honorare nach KZVB-Angaben aber immer noch auf der Basis des Jahres 2000 berechnet.

Der Boykott werde so lange fortgesetzt, bis die Ersatzkassen entweder den Schiedsspruch anerkennen oder zu Neuverhandlungen bereit seien, kündigte Glatzl an. Lediglich Schmerz- und Notfallbehandlungen werden nach KZVB-Angaben noch auf Chipkarte vorgenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%