Lindner zur Energiewende
„Koalition muss ihren Ökofimmel überwinden“

Die große Koalition nimmt große Anstrengungen in Kauf, um die Energiewende in Deutschland voranzutreiben. FDP-Chef Christian Lindner hält das für übertrieben. Er spricht sogar von einer ideologisierten Energiepolitik.
  • 5

BerlinFDP-Chef Christian Lindner warnt davor, dass mit den neuen Entscheidungen der Koalition die Energiewende immer teurer und komplizierter wird. „Alle auftretenden Gräben im Streit um die Energiewende schüttet die Koalition mit dem Geld der Stromkunden und Steuerzahler zu. Eine ideologiefreie Energiepolitik sieht anders aus“, sagte Lindner der Deutschen Presse-Agentur.

Die Koalition sei im Irrglauben gefangen, sie könne das Weltklima zwischen Kiel und Konstanz retten. „Die Koalition muss endlich ihren Ökofimmel überwinden“, meinte Lindner.

Völlig unverständlich sei, dass Angela Merkel und Sigmar Gabriel bei den Stromtrassen CSU-Chef Horst Seehofer mit Erdkabeln und neuen Trassenverläufen weitreichende Zugeständnisse gemacht hätten. „Es ist in den restlichen 15 Bundesländern nicht vermittelbar, dass Bayern einseitig bevorzugt wird – nur weil der Ministerpräsident ein Stück aus dem Tollhaus aufführt.“

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Lindner zur Energiewende: „Koalition muss ihren Ökofimmel überwinden“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wie vor ca. 80 Jahren wollen Politiker den Volkeswillen brechen oder jedenfalls uns Ihre Idiologie aufzwingen. Die Unwissendheit der Mehrzahlder Deutschen Bürger ist es geschuldet , da die Presse nur langsam die Faktenlage erkennt und darüber neutral berichtet, was hier für eine gigantische Menschen-Natur -und Landschaftsschädigung im Gange ist . Die allseits bekannten Daten zur Energeiwende werden von Politik und Industrie solange gedreht und gewendet bis man uns Bürger wieder über den Tisch gezogen hat. Wenn es nur ums Geld ginge könnte es egal sein. Es geht aber um das höchste Gut , unsere Gesundheit und Heimat. Erneuerbarer Strom ja, Umweltvertäglich erzeugt solange er für unsere Eigenversorgung erzeugt wird. Aber müssen wir Windräder, bauen die Mensch und Natur meuschelmorden für Billigstrom den wir ins Ausland verkaufen. Und wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint kaufen wir Atomstrom aus dem Ausland. Ja gehts noch ihr Ignoraten und Unwissenden. Wer kurz vor dem Ertrinken ist greift nach jedem Strohhalm. Protestwählen ist ein Ausweg. FDP+ AfD+ Linke sind die Alternativen. Wir #btg-bayern.de fordern alle Wissenden auf das zu tun.

  • @ nachtrag:

    Allerdings war die FDP an diesem Unfug nicht ganz unschuldig, ebenso wie am dämliche Euro.

  • In der Tat wird die EEG-Kiste immer teurer: für den Verbraucher, für die Wirtschaft und ganz am Ende - nachdem es uns in die schlichte Agrarwirtschaft geführt hat - für alle Menschen.

    Die per Gesetz angeordnete Subvention für die energieverbrauchende Wirtschaft und vor allem die zahllosen (ausgesprochen hirnlos überteuerten) Alternativ-Experimente von Sonne über Getreide und Wind bis zur Jauche führt zur Vermögenslosigkeit der Deutschen.
    Wenn der Eurofehlschuß denn noch Reserven übrig läßt, landen diese auf Generationen hinaus in den sinnlosen Beihilfen, ohne welche Deutschland komplett stromlos vor sich hin vegetierte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%