Linke Wahlalternative erfreut über Lafontaines Angebot zur Zusammenarbeit
Harsche Kritik nach Lafontaines Rücktrittsforderung an Schröder

Der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering hat sich in scharfer Form gegen die Kritik des früheren Parteichefs Oskar Lafontaine am Kurs der Bundesregierung und der Sozialdemokratie verwahrt. Die jüngsten Äußerungen Lafontaines seien eitel und unsolidarisch, erklärte Müntefering am Samstag in Berlin.

HB BERLIN. Ohne Rücksicht auf die SPD-Landesverbände, die mitten im Wahlkampf stünden, versuche Lafontaine Bundeskanzler Gerhard Schröder und die Politik der SPD zu diffamieren. Auch bei den Wortführern der SPD-Linken stießen die Erklärungen Lafontaines auf Unverständnis. In einem „Spiegel“-Interview forderte Lafontaine den Sturz Schröders. Sollte der Kanzler seine Politik bis zur Bundestagswahl 2006 fortsetzen können, werde er die geplante neue Linkspartei unterstützen.

„Wie die SPD an der Saar und in anderen Bundesländern dabei Wahlkampf machen soll, interessiert ihn nicht“, erklärte Müntefering zu den Äußerungen Lafontaines. Wer sich verhalte wie Lafontaine, „der hat dauerhaft den Anspruch verwirkt, verantwortlich für die Idee der Sozialdemokratie und für die deutsche Sozialdemokratische Partei zu sprechen“. Im September werden die Landtage von Brandenburg, Sachsen und im Saarland gewählt. In Nordrhein-Westfalen finden Kommunalwahlen statt.

Die Wortführer der SPD-Linken, Andrea Nahles, Michael Müller und Juso-Chef Björn Böhning, kritisierten Lafontaine. Wie könne der frühere saarländische Ministerpräsident Sozialdemokrat bleiben und der Partei gleichzeitig öffentliche Ultimaten stellen? Dies müsse Lafotaine klarstellen. Es sei mit einem unter Linken üblichen solidarischen Stil nicht vereinbar, wenn man eine Debatte mit Ultimaten statt mit Argumenten führe.

Seite 1:

Harsche Kritik nach Lafontaines Rücktrittsforderung an Schröder

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%