•  
  • Digitalpass
  • Finanzen
  • Unternehmen

    STELLENMARKT

    Mit dem Jobturbo durch-
    suchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen in 36 deutschen Stellenbörsen.
  • Politik

  • Technik
  • Auto
  • Sport
  • Panorama
  • Social Media
    Einstellungen
    Dauerhaft aktivieren und Datenübermittlung zustimmen oder deaktivieren:
    Folgen Sie Handelsblatt:
  • Video
  • Service

Schäuble erhält Lizenz zur wundersamen Geldvermehrung

Mandat zur EFSF-Hebelung
Schäuble erhält Lizenz zur wundersamen Geldvermehrung

Die Euro-Rettung könnte sehr teuer werden. Das setzt die Euro-Staaten unter Druck. Am Dienstag soll daher der Krisenfonds verstärkt werden. Schäuble weiß wie - und der Bundestag hat ihm dafür einen Freibrief ausgestellt.
  • 70

BerlinDer Haushaltsausschuss des Bundestages hat am Vorabend des Finanzministertreffens der Euro-Staaten den Weg frei gemacht für eine Erhöhung der Schlagkraft des Rettungsfonds EFSF. Die Abgeordneten billigten am Montag in einer geheimen Sitzung eine Vorlage, auf deren Basis die Gespräche in Brüssel abgeschlossen werden sollen, wie Teilnehmer sagten. Vorgesehen ist in diesen Leitlinien auch eine Hebelung des Schirms. So soll erreicht werden, dass der EFSF mit Hilfe von privaten Investitionen kräftig verstärkt wird.

Der Ruf nach einer massiven Verstärkung des EFSF wird angesichts der wachsenden Finanzierungsprobleme von EU-Ländern in- und außerhalb der Eurozone immer lauter. Polens Finanzminister Jacek Rostowski, derzeit amtierender EU-Ratsvorsitzender, hält eine Schlagkraft von bis zu drei Billionen Euro über den Fonds für nötig, um wirksam als „Brandmauer“ gegen die Schuldenkrise agieren zu können. Auch die OECD plädiert für eine Erhöhung. Dagegen bremste der deutsche Regierungssprecher Steffen Seibert: „Wir können in Europa keine Finanzkraft vorspiegeln, die wir nicht haben.“ EFSF-Chef Klaus Regling signalisierte, dass der Fonds im aktuellen Marktumfeld mit Hilfe von privaten Investorengeldern wohl nicht in dem Ausmaß verstärkt werden kann wie anfangs erhofft.

Anfangs war davon die Rede, dass der Fonds seine verbleibenden Mittel von rund 250 Milliarden Euro auf eine „Feuerkraft“ von über einer Billionen Euro ausweiten können soll. Allerdings sind die Erwartungen inzwischen niedriger, wie Regling andeutete. Zuletzt zeigten sich potenzielle Geldgeber vor allem aus Asien zurückhaltend. Bis zum Jahresanfang sollen die Kredithebel aber einsatzbereit sein: „Wir werden die technischen Arbeiten am Dienstag abschließen“, sagte ein EU-Diplomat. Allerdings gibt es, wie die Reuters vorliegenden Detailpapiere zur EFSF-Aufrüstung ausweisen, auch noch offene Punkte bei einem der Hebelmodelle.

Die wachsenden Finanzierungsprobleme europäischer Staaten, die der EFSF mit neuen Instrumenten abfedern soll, wurden zu Wochenbeginn in mehreren Fällen deutlich. Die Ratingagentur Moody's erklärte, die Eskalation der Schuldenkrise und die Finanzierungsprobleme der Banken bedrohten inzwischen die Bonität aller europäischer Länder. Positiv auf die Aktienmärkte wirkten aber Berichte, nach denen Italien vom IWF Zugriff auf Hilfen von rund 600 Milliarden Dollar erhalten könnte. Der Dax schloss 4,6 Prozent höher und machte damit sein Minus von 5,3 Prozent aus der Vorwoche fast wieder wett. Der EuroStoxx50 legte mehr als fünf Prozent zu.

Seite 1:

Schäuble erhält Lizenz zur wundersamen Geldvermehrung

Seite 2:

Auflagen für Schäuble

Seite 3:

Auch Griechenland und Irland auf der Tagesordnung

Kommentare zu "Schäuble erhält Lizenz zur wundersamen Geldvermehrung"

Alle Kommentare
  • zieht den Mann aus dem Verkehr

  • Geheim, so so. Das Volk soll also durch Inflation enteignet werden, ganz heimlich. Dann kanns ja losgehen! Auf zum fröhlichen Gelddrucken, die Edelmetallbesitzer wird es freuen.
    Die geprellten Sparen eher weniger. Es kommen interessante Zeiten, bitte anschnallen!

  • Zitat:" Schäuble erhält Lizenz zur Geldvermehrung. "

    Die "Euro-Hühner" haben eine volle Klatsche. :-))

    Kein"richtiger"Investor will mehr diesen Dreck kaufen. :-))

    Alles nur heiße Luft.:-))

    Gruß

  • Schäuble erhält Lizenz zur Geldvermehrung

    Jetzt können sie die Sause weiterführen. Jetzt geht die Fahrt erst richtig los. Die große Nummer wird gemacht, auch wenn der ganze Zirkus kracht....
    liebe Moderation...
    Appell:Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien.-
    -----
    Antw: Das fällt einem angesichts der Tatbestände wirklich schwer.
    Aber ich bemühe mich, , deshalb-Ende des Kommentars, bevor ich schreibe was ich gerade denke.


  • Die Völker Europas und ganz vorne mit dabei die Deutschen haben es verdient. Wenn dem nicht so wäre, hätte sich das Volk längst gewehrt während man ihm Jahre lang ins Gesicht log und spuckte ABER nein, es passierte nichts....also weiter. 100% Steuern, Lohndumping und von mir aus noch Ausgangssperre ab 20 Uhr....es geschieht ihnen Recht.

  • FDP-Generalsekretär Christian Lindner sagte: „Wir werden der Begebung von Euro-Bonds - egal ob sie jetzt rote Euro-Bonds oder blaue Euro-Bonds sind oder Elite-Bonds oder „James Bonds' sind - egal in welcher Konstruktion nicht zustimmen.“

    Dann ist die Zustimmung ja fast schon beschlossene Sache! Wie sagte doch z.B. Horst Seehofer vor ein paar Wochen: "Finanztechnische Hebel lehnen wir ab". Fazit: Lügner, Betrüger und Dummschwätzer unsere Volksverräter!

  • Da die Deutschen zu dumm sind sich zu wehren,z.B. in Demonstrationen von Jung und Alt auf die Straßen gehen, um allen zu zeigen, das wir unser hart erarbeitetes Geld nicht den Südländern in den Rachen werfen wollen und dazu noch ohne Gegenleistung, haben wir es nicht anders verdient. Nur wenn Loveparade, Karneval,Schlagermove ist gehen hundertausende auf die Straße. Deutsche, Ihr seid Dumm, Faul u. Bequem, selbst wenn man Euch Euren selbst erarbeiteten Wohlstand stiehlt seht Ihr nur zu. Ein Volk von Dummköpfen!

  • Leider nicht nur die CDU. Alle anderen etablierten Parteien sind keinen Deut besser. Absolut unwählbar!
    Die haben bereits und werden auch den Rest unseres Vermögens in den unsinnigen Moloch EU werfen. Und die meisten Bürger sind leider immer noch zu blöd, das zu verstehen.

    Ich brauche niemanden, der für mich Schulden macht! Ich lehne es ab, die Schulden, welcher der Staat für andere Länder aufnimmt, zu begleichen.

    Mittlerweile funktioniert bei uns die Justiz auch nur noch bei Kleinkriminellen oder Parksündern. Ansonsten kann man unser BVerfG vergessen. Keine weitere Vergemeinschaftung von Schulden, hieß es. Aber Schäuble macht munter weiter. Der Mann gehört endlich von seinem Posten entfernt.

    Auf die Frage, wie die Regierung gedenkt, die Bürgschaften und Garantien zu finanzieren, wenn sie schlagend werden, habe ich bis heute noch keine Antwort erhalten.

    Die EU und der Euro sind fertig. Wer da noch sein Geld drin lässt, ist hirnverbrannt!

  • @karstenberwanger
    Zitat:--während man ihm Jahre lang ins Gesicht log und spuckte ABER nein, es passierte nichts...
    -----
    Vollkommen richtig.Was wurden die Bürger alle belogen- was haben viele schon verloren, vor allem die letzten 5 Jahre, unglaublich.
    Was macht die Masse? Sie wählen ihre eigenen Peiniger weiter. Wie nennt man das anderswo--Sado Maso-oder so...?? Sie wollen gequält werden, sie wollen ihr Geld verlieren, ihre Existenzen und am Ende die Freiheit.
    Entweder sie kapieren nichts- oder sie wollen betrogen werden- oder sie sind schon so manipuliert, dass sie den Merkelsatz "ALTERNATIVLOS" schon ins Hirn eingebrannt haben. Noch haben die meisten Brot und Spiele,egal woher, die Party geht weiter.

  • >> Ein solches Subjekt brauchen wir nicht.

    Was "wir" am wenigsten brauchen, sind Schwätzer ohne Anstand.

Serviceangebote