Manfred Stolpe in Rostock
Eröffnung des ersten deutschen Maut-Tunnels

Durch Deutschlands ersten gebührenpflichtigen Tunnel rollt ab heute der Verkehr, 790 Meter ist die Doppelröhre unter der Warnow lang. Der Tunnel verbindet die beiden Rostocker Stadthälften miteinander und verkürzt den Weg von der Autobahn in das Ostseebad Warnemünde.

HB ROSTOCK. Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) eröffnete am Vormittag den Warnowtunnel. Das Bauwerk soll die Hansestadt vom Durchgangsverkehr entlasten und den Überseehafen besser an den Verkehr anbinden.

Der 220 Millionen Euro teure Tunnel wurde in rund dreieinhalb Jahren gebaut. Pro Durchfahrt müssen Autofahrer im Durchschnitt zwei Euro Maut bezahlen. Mit den Gebühren wollen die Betreiber in den kommenden 30 Jahren ihre Investitionen refinanzieren und Gewinn machen. Fußgänger und Radfahrer dürfen den Tunnel nicht benutzen. Den Autofahrern soll er eine Zeitersparnis von 20 Minuten bringen. Die Betreiber rechnen mit bis zu 25 000 Fahrzeugen pro Tag.

Abkürzung auch für Fernreisende

Die Warnow trennt die Rostocker Neubaugebiete am Westufer und das Ostseebad Warnemünde vom Rostocker Überseehafen. Wer über den Fluss wollte, musste bisher mit der Fähre übersetzen oder einen großen Umweg in Kauf nehmen. Der 790 Meter lange Warnowtunnel soll eine Zeitersparnis von 20 Minuten bringen.

Die feste Querung nützt auch dem Fernverkehr. So müssen Berliner Urlauber mit Ziel Warnemünde künftig nicht mehr durchs Rostocker Stadtzentrum, sondern können die A 19 bis zum Tunnel nutzen und dann zum Warnow-Westufer nach Warnemünde wechseln. Autofahrer zahlen durchschnittlich zwei Euro pro Durchfahrt. Im Tunnel gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern. Fußgänger und Radfahrer dürfen den Tunnel nicht nutzen.

Geplant war die Querung schon in den 70er Jahren. Die Realisierung scheiterte zu DDR-Zeiten aber an der Finanzierung. Erst mit In-Kraft- Treten des „Fernstraßenbauprivatfinanzierungsgesetzes“ 1994 konnten privates Kapital für Projekt akquiriert und Grundlagen zur Refinanzierung über eine Maut geschaffen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%