Massenadoption
Zypries sagt „Vater von 1 000 Kindern“ den Kampf an

Justizministerin Brigitte Zypries ist eifrig bemüht, die Absichten des Deutschen Jürgen Hass zu durchkreuzen: Aus Frust über den deutschen Staat will der Mann in Paraguay 1 000 Kinder adoptieren, um ihnen so Sozialleistungen zu verschaffen. Doch Zypries' Beamte haben ein rettendes Gesetz gefunden.

HB BERLIN. Die SPD-Politikerin sagte am Montag im WDR, aufgrund des Beurkundungsgesetzes lasse sich dagegen vorgehen, „weil wir wissen, es ist ein offensichtlich unredlicher Zweck. Er wirbt ja gerade mit seinen unredlichen Motiven“. Zypries verwies darauf, dass die Bundesrepublik im Fall Hass gegen die Vaterschaftsanerkennung geklagt und in erster Instanz auch gewonnen habe.

Die Ministerin erklärte, dass es auch andere vergleichbare Missbrauchsfälle gebe - zum Beispiel ausreisepflichtige Frauen, die „dann, wenn sie ausreisen sollen, auf einmal einen Deutschen als Vater ihres Kindes vorweisen“. In einem solchen Fall erhalten das Kind die deutsche Staatsangehörigkeit und die Mutter ein Bleiberecht.

Die öffentliche Hand könne generell überprüfen, ob eine Vaterschaft anerkannt worden sei, um eine soziale Familie zu bilden, erklärte Zypries. „Da hat jetzt ein Sozialhilfeempfänger aus Berlin 18 Vaterschaften anerkannt, zuletzt die einer Frau aus Montabaur, wo man sich auch fragt: Wie kommt der da nach Montabaur, und wie sollen die Verbindungen sein, wenn man nicht zusammenwohnt und in irgendeiner Form was miteinander zu tun hat.“

Der aus dem Rheinland stammende Hass hatte seinen „einen persönlichen, privaten Rachefeldzug“ gegen den deutschen Staat gegenüber dem Spiegel damit begründet, dass er zu Unrecht zu Geld- und Gefängnisstrafen verurteilt worden sei. Außerdem wolle er den Kindern helfe. 300 habe er inzwischen adoptiert. Hass beruft sich auf das Kindschaftsrechtsreformgesetz von 1998. Es erlaubt Männern die Anerkennung einer Vaterschaft, wenn die Mutter zustimmt und sich niemand anderes sich als Vater erklärt hat. Der künftige Vater muss dabei nicht zwangsläufig der biologische sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%