Medienbericht
Subventionen sollen weiter sinken

Die Subventionen des Bundes sollen Medienberichten zufolge weiter zurückgefahren werden. Die Finanzhilfen des Bundes würden von aktuell 5,8 Mrd. Euro auf rund fünf Mrd. Euro im Jahr 2011 sinken.

HB BERLIN. Wesentlichen Anteil an dem Rückgang hätten die Hilfen für das Wohnungswesen, die in den nächsten vier Jahren von derzeit einer Milliarde Euro um 330 Mill. Euro verringert werden sollten, berichtete das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ am Samstag vorab unter Berufung auf Berechnungen des Finanzministeriums für den neuen Subventionsbericht. Der Subventionsbericht soll Anfang August im Kabinett beschlossen werden.

2008 werde der Bund für direkte Subventionen 5,6 Mrd. Euro ausgeben. Der größte Anteil entfalle mit 62,6 Prozent auf die gewerbliche Wirtschaft, der Wohnungsbau erhalte 15,6 Prozent, die Landwirtschaft 12,8 Prozent, zitierte das Magazin aus einer internen Vorlage des Ministeriums weiter. Im Jahr 2000 hatte der Bund noch 10,1 Mrd. Euro an Finanzhilfen verteilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%