Medienberichte
BER-Aufsichtsrat vor Umbau

Zwei Vertreter des Landes Brandenburg werden ihre Aufsichtsratsposten beim Flughafen BER offenbar aufgeben. Eine Entscheidung könnte am Dienstag fallen. Auch über Wowereits Nachfolger als Chefaufsehers wird spekuliert.
  • 0

Potsdam/BerlinDas Bundesland Brandenburg erwägt Medienberichten zufolge, zwei seiner Vertreter aus dem Aufsichtsrat der Gesellschaft des Flughafens Berlin-Brandenburg BER abzuziehen. Finanzminister Christian Görke (Linke) und Ex-Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) sollen demnach durch Experten von außen ersetzt werden, berichteten der RBB und der „Tagesspiegel“ (Freitag) übereinstimmend. Die stellvertretende Regierungssprecherin Gerlinde Krahnert sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Der Meinungsbildungsprozess in Brandenburg ist noch nicht abgeschlossen. Das Kabinett wird sich am Dienstag mit der Thematik befassen.“

Laut „Tagesspiegel“ haben sich zudem der designierte Regierende Berliner Bürgermeister Michael Müller (SPD) und Brandenburgs Ministerpräsident Woidke in einem Spitzentreffen darauf verständigt, den Posten des Aufsichtsratschefs beim BER mit einem externen Experten zu besetzen. Müller selbst wolle diesen Vorsitz nicht übernehmen – aber in den Aufsichtsrat gehen.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), der bis zu seinem Rücktritt am kommenden Donnerstag auch Aufsichtsrats-Chef ist, sagte der Deutschen Presse-Agentur, er wisse nicht, wer sein Nachfolger im Aufsichtsrat werde.

Am Freitag beraten in Schönefeld Berlins Regierender Bürgermeister und weitere Verantwortliche, wann der Flughafen ans Netz gehen könnte. Die meisten Beobachter rechnen nicht mehr mit einer Eröffnung des Flughafens vor 2017.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Medienberichte: BER-Aufsichtsrat vor Umbau"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%