Medienberichte
Friedrich feuert Spitzen der Bundespolizei

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich entlässt mehreren Medien zufolge die komplette Spitze der Bundespolizei. Für den scheidenden Präsidenten Seeger scheint auch bereits ein Nachfolger gefunden zu sein.
  • 19

BerlinDie Spitze der Bundespolizei wird zum 1. August komplett ausgetauscht. Laut den Nachrichtenagenturen dpa und dapd bestätigten Koalitionskreise am Samstag entsprechende Informationen von „Focus Online“. Demnach soll Behördenchef Matthias Seeger durch Dieter Roman ersetzt werden, der bislang Referatsleiter für Terrorismus-Bekämpfung im Bundesinnenministerium (BMI) ist. Auch die bisherigen Stellvertreter Wolfgang Lohmann und Michael Frehse sollen ausgetauscht werden.

Seeger soll am Montag offiziell über seine Ablösung informiert werden. Verkündet werden sollen die Personalien in der Kabinettssitzung an diesem Mittwoch. Zuvor hatten der „Tagesspiegel“ und die „Mitteldeutsche Zeitung“ in ihren Samstagausgaben über die bevorstehende Ablösung Seegers berichtet. Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums in Berlin sagte auf Anfrage, das Ministerium gebe zu Personalspekulationen keine Stellungnahme ab.

Laut „Focus Online“ geriet Seeger im Ministerium hauptsächlich in Misskredit, weil er sich öffentlich vehement gegen eine Fusion von Bundespolizei und Bundeskriminalamt aussprach.

Die Bundespolizei (bis 2005 Bundesgrenzschutz) ist in erster Linie für die Sicherung der Land-, See- und Luftgrenzen im Bundesgebiet zuständig.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Medienberichte: Friedrich feuert Spitzen der Bundespolizei"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • W. Fischer
    Friedrich paßt doch haargenau in diese Koalition.
    Wer hat denn da überhaupt Fortune oder Charsima?
    Denen geht es nur um ihre Ämter, ihre hohen unverschämten Pensionen und alles andere ist doch zweitrangig.
    Wir müssen endlich begreifen, ass es unser alte Bundesrepublik nicht mehr gibt, wir sind schon in vielen Bereichen eine DDR 2.0
    Da bekamen auch nur ganz systemtreue leitede Posten
    Die Behörde werden jetzt mit systemtreuen Mitarbeitern bestückt, wenn es im Volk mal so richtig grummelt und Riesendemos kommen, dann agieren diese System-Günstlinge ganz im Sinne der DDR-Merkel und der vermerkelten CDU und gehen auf die Bürger los.

  • Ein sogenannter Minister ohne Fortüne.
    Man kann nur noch Verachtung für diese Minister der BRD haben.
    Herr Friedrich, gegen Sie zurück in ihre Anwaltskanzlei, und lernen Sie richtig zu arbeiten, als Minister sind Sie unfähig.

  • Naja, Trittin setzte 2003 den Herrn Jochen Flasbarth als Leiter des Umweltbundesamtes ein , obwohl er fachlich denkbar ungeeignet ist .
    Das Aufgabengebiet umfasste auch die Reaktorsicherheit , Herr Flasbarth ist Ökonom und Ornithologe .
    Warum haben sie die noch nicht abgewählt !

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%