„Medienfeindliches Verhalten“
AfD weist eigenen Partei-Nachwuchs zurecht

Der AfD-Parteinachwuchs in Nordrhein-Westfalen hat es nicht so mit der Pressefreiheit. Dass Journalisten bei einer Veranstaltung „restriktive Maßnahmen“ angedroht werden, alarmiert nun auch die Bundespartei
  • 6

BerlinMit scharfen Tönen hat der Bundesverband der Alternative für Deutschland (AfD) den Landesverband der Jungen Alternative in Nordrhein-Westfalen in die Schranken gewiesen. Grund ist, dass der Parteinachwuchs  im Vorfeld einer am heutigen Donnerstagabend stattfindenden Veranstaltung „restriktive Maßnahmen“ beschlossen habe, die den Umgang der Medienvertreter regeln sollen. Diese Maßnahmen reichten von Namensschildern bis hin zu vertraglichen Verpflichtungen und Verhaltensregeln auf der Veranstaltung.

Der Sprecher der Bundespartei, Christian Lüth, sprach von einem inakzeptablen Verhalten. „Es gehört zur guten politischen Kultur, Medienvertretern zu jeder parteipolitischen Versammlung ungehinderten und bedingungslosen Zugang zu gewährleisten“, erklärte Lüth in einer Mitteilung und fügte hinzu: „Die Alternative für Deutschland distanziert sich klar von dem medienfeindlichen Verhalten der Jungen Alternative und fordert diese auf, in ihrem eigenen Interesse den Medienvertretern zu jeder öffentlichen Veranstaltung freien und ungehinderten Zutritt zu gewähren.“

Zuvor hatte sich schon der Deutsche Journalistenverband (DJV) eingeschaltet. In einer Erklärung sprach Verbandschef Michael Konken von einem „klaren Verstoß gegen die Pressefreiheit“. Der an die Medien gerichtete Vertragsentwurf, in dem detailliert beschrieben ist, wie Bild- und Tonaufnahmen zu veröffentlichen sind, sei „völlig inakzeptabel“. Konken forderte die Partei auf, dringend die grundgesetzlich garantierten Rechte von Journalisten zu akzeptieren.

Hintergrund ist eine Veranstaltung im Kölner Maritim-Hotel, zu der die Junge Alternative Nigel Farage als Gastredner eingeladen hat. Farage ist Vorsitzender der United Kingdom Independence Party (Ukip), einer europafeindlichen und rechtspopulistischen Partei aus Großbritannien.

Der AfD-Spitze missfällt, dass der Politiker auftreten soll. Der Auftritt von Farage stehe „im Widerspruch zu einem Beschluss des AfD-Bundesvorstands vom 18. November 2013“, zitierte die Online-Ausgabe der „Süddeutschen Zeitung“ Parteisprecher Lüth. Allerdings ist für den Abend auch eine Rede des neuen AfD-Bundesvorstandsmitglieds Marcus Pretzell angekündigt. Der ist zugleich Spitzenkandidat in Nordrhein-Westfalen für die Europawahl.

In einer Pressemitteilung beschreibt Pretzell Farage als einen „schillernden Politiker, der sein Publikum zu begeistern weiß“. In seinen Aussagen habe sich der Brite „seit 15 Jahren nicht wirklich bewegt“. Er freue sich daher „auf eine Kontroverse mit ihm, um seine Einschätzung zur aktuellen Situation der EU zu diskutieren“.

Dietmar Neuerer
Dietmar Neuerer
Handelsblatt / Reporter Politik

Kommentare zu " „Medienfeindliches Verhalten“: AfD weist eigenen Partei-Nachwuchs zurecht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • von dieser Matrix „Hollywoods US-Demokratie“ die C/I*A (M.f.S.) „tiefer Staat“ beherrscht den Ganzen Politik-Apparatschik im Land/Staaten westliche Welt.

    Für die Sozialistische EUR-ZONE stehen/standen Liberale Parteien wie die FDP im Wege, die dann „gelenkt“ sich selbst vernichtet haben, Suizid begangen haben!!.
    ALLE Politiker im Land/Staaten sind besonders Abgerichtete Leute (Bildung, Studium, Parteienhierarchie) von minder Begabten, unter IQ 125 die von diesem System „Hollywood-Dasein“ (mit wirklich Wichtigen Leuten am Tisch sitzen, Hotels, Veranstaltungen, Autos, Umfeld – aus der Glämmer Glotze Welt – Hollywoods US-Demokratie“ wichtigste Waffe – diese Prommi/Glimmer Glotzer-Welt) hofiert werden/worden sind

    der FDP Suizid war – sich dafür benutzen zu lassen (Unterwürfigkeit, Angst das Protegè zu verlieren, mangels geistiger Flexibilität, ... ) das seit 100 Jahren bestehende Gesundheitssystem in Deutschland (mit Heimtücke Heimlich, Hinterrücks) vernichtet/ausgelöscht zu haben. (inkl. dieser Volks(Verräter)vertreter „Abstimmautomaten“)

    >>“
    bei:
    >>Hamburger Abendblatt.de---“Haben-die-Krankenkassen-auf-die-falsche-Karte-gesetzt“.<<
    hier:
    So gingen Philipp Rösler und Daniel Bahr – beide später Gesundheitsminister[...] Versteckt fanden sich die neuen Regeln in einem "Gesetz zur Änderung krankenversicherungsrechtlicher und anderer Vorschriften".

    * Für wenig Aufmerksamkeit wurde gesorgt.*

    Es war der 18. Juni, die Abgeordneten wollten schnell nach Hause. Um 13.30 Uhr spielte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Südafrika in Port Elizabeth gegen Serbien (0:1). „<<

    das ist Totalitäre (M.f.S.) "Hollywoods US-Demokratie"
    und kann KEIN RECHT sein!!

    [...]

    das Gleiche wurde 2012 auch mit diesem ESM-Vertrag
    („2. Versailler Vertrag - laut französische Presse“)

    *während der Olympischen Sommerspiele 2012, *

    dank dieser OSTMerkel & (Hollywoods) MassenMedien, am Bürger und Volk vorbei, mit dem „Fraktions-Zwang der Fremd-Diktatur“ durchgewunken!


  • „Die Fantasie“ – des „Puppenspielers Augsburg“?

    Nazi-Geschichten? - Der FAKE? - konditionierte Humanoide?

    Die geistige Verklemmtheit ist der therapeutische Zwang in derLinks-Faschistischen Lügenwelt,
    an deren Fragmente man sich mit aller Kraft klammern muss, um nicht aus Seiner surrealen Weltsicht zu fallen.
    (skadenz für S.-K.)

    - Rechte sind Konservative,
    Patrioten die stolz auf ihre Geschichte Land & Leute sind.

    - Nazis sind Links-Faschisten.
    Die Linken-Ideologie wie „Sozialismus“ - sind die MassenMörder dieser Welt, mehr als 120 Millionen Tote/Opfer seit ihrem bestehen, um 1880? sind der Linken-Ideologie zu zuordnen!
    In „Angelsachsen“ aus der Taufe gehoben,
    um die mehr als 100 Völker Kontinental-Europas und ihre viele Jahrhunderte alten gewachsenen Strukturen zu untergraben zu beherrschen und auszubeuten,
    wie das Chinesische Volk vom/mit Opium!
    (Abhängige von der Ideologie & die Glotze/Handy (Junkys) – Hollywoods-Konsum-Knechte)

    >„Weißt du überhaupt wie es hier zur Nazizeit war???„<

    der totalitäre Sozialismus des 3.Reichs (als der Vorläufer der DDR Diktatur) war konstruktiv auf den Zugewinn des Einzelnen und der Gesellschaft als Ganzes ausgerichtet (von den angelsächsischen Bankern, die Finanziers der Nazis falsch eingeschätzt (Beweise bei der „Regierung“ unter Verschluss) – die Linke-Ideologie sollte behindernd/zerstörend wirken, wie im Rest
    Kontinental-Europas auch) – aber Totalitär!

    von:
    „konstruktiv auf den Zugewinn ausgerichtet“
    zu:
    „Kastration von Geist & Wesen & Kultur“

    der totalitäre Sozialismus der DDR (Massen Psychiatrische Experimente)war Destruktiv auf die Zerstörung des Einzelnen (Neu Mensch) und der Gesellschaft als ganzes ausgerichtet, (Minimaleismus im Destruktivismus) um den Feind (Deutsche) einfürallemal zu vernichten
    (Massen Psychiatrische Experimente – Humankapital als das Mono-Humanoid für die "Glob. 1/2 Welt" (EUR-ZONE)

    hier:
    http://skadenz.sk.funpic.de/wordpress/?page_id=6

    hier:
    http://homment.com/StatusQuo_1.replay

  • @ Eddi 1

    „....Dazu passend gibt es noch rechte Positionen (gegen Islam, Schwule, Einwanderung nur fuer "nuetzliche" Auslaender),.....“

    Hier die Antwort eines seit fast 50 Jahren in Deutschland, seinem geliebten Mutterland, lebenden Türken, Akif Pirinçci

    Zitat:
    „Es ist ein Skandal, die indigene Bevölkerung als einen Haufen von Reaktionären, Nazis, ja, verhinderten Mördern zu verunglimpfen, sobald sie mitbestimmen möchte, mit welcher Sorte von Menschensie in ihrem Land zusammenzuleben wünscht und mit welcher nicht. Migranten sind keine Touristen. Das hier ist immer noch Deutschland und nicht der Circus Roncalli.“

    Leuten, wie Ihnen, die ihn dann in die recht Schublade stecken, weil es für Sie nur diese gibt, begegnet er mit: „Mit Verlaub, es ist mir völlig egal, ob man mich einen Nazi schimpft oder eine Klobürste.“

    In diesem Sinne sollte jedem linken Schreihals begegnet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%