Mehr Einfluss im Reisekonzern
Tui-Großaktionär Mordaschow stockt möglicherweise auf

Der russische Milliardär Alexej Mordaschow wird seine Beteiligung am hannoverschen Tui-Konzern nach Informationen des Handelsblatts möglicherweise ein weiteres Mal aufstocken. Wie am Montag aus Finanzkreisen verlautete, will Mordaschow sein Engagement bei Tui auf 20 Prozent erhöhen.

DÜSSELDORF. Der Russe hatte seinen Anteil erst in der vergangenen Woche von fünf auf zehn Prozent aufgestockt. Tui lehnte dazu am Montag jeden Kommentar ab.

Mordaschow will angeblich einigen Aktionären größere Aktienpakete abkaufen. Der russische Tui-Miteigentümer wolle damit seinen Einfluss im Konzern ausbauen und auch dafür sorgen, dass das Reisegeschäft des Unternehmens durch Zukäufe dauerhaft ausgebaut wird. Mordaschow sieht vor allem gute Chancen, russische Kunden mit neuen Reiseangeboten an den Konzern zu binden. Im Zuge des wirtschaftlichen Aufschwungs in Russland wachse in der Bevölkerung das Interesse an der Touristik.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%