Mehrere Durchsuchungen
Ermittlungen gegen Kieler Ministerin Wende

Waltraud Wende, Schleswig-Holsteins Bildungsministerin, war zuvor Präsidentin der Universität Flensburg – wohin sie nach ihrer Amtszeit zurückkehren will. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen Bestechungsverdachts.
  • 1

KielDie Staatsanwaltschaft Kiel hat gegen Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Waltraud Wende (parteilos) Ermittlungen wegen des Verdachts der Bestechung eingeleitet. Zur Aufklärung des Sachverhalts habe es am Montag mehrere Durchsuchungen gegeben, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Ob auch Wendes Privatwohnung oder das Bildungsministerium betroffen waren, ging aus der Mitteilung nicht hervor.

Es gebe einen Anfangsverdacht, dass sich Wende als damalige Präsidentin der Universität Flensburg und der Kanzler der Universität Flensburg jeweils einer Bestechung und Bestechlichkeit schuldig gemacht haben könnten. Dabei geht es um die Rückkehrmöglichkeit Wendes an die Universität nach einem Ausscheiden aus dem Ministeramt. Ihr war dafür eine noch zu schaffende Professorenstelle in Aussicht gestellt worden.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Mehrere Durchsuchungen: Ermittlungen gegen Kieler Ministerin Wende"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das sind Frauen für Führungspositionen, die man verlangt!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%