„Mentale Einstellung“ der Soldaten auf Gefahren mangelhaft
Bundeswehr fehlten die notwendigen Krisenpläne

Die während der dortigen Unruhen im März im Kosovo eingesetzten deutschen Soldaten waren völlig unzureichend auf ihren Einsatz vorbereitet. Das geht aus einem vertraulichen Prüfbericht für das Verteidigungsministerium hervor, der dem Einsatz gravierende Mängel bescheinigt.

HB BERLIN. Nach dem Bericht, der der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag in Berlin vorlag, fehlten Krisenpläne für eine solche Situation. Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) will die Vorgänge an diesem Mittwoch im Bundestag aufklären und einen Fragenkatalog der Union beantworten. Dabei geht es auch um die Informationspanne nach einem Leichenfund im deutschen Verantwortungsbereich. Struck erfuhr davon nach Monaten aus der Presse. Die Union drohte erneut mit einem Untersuchungsausschuss.

Nach dem internen Bericht war die „mentale Einstellung“ der Soldaten auf die Gefahren mangelhaft. Sie seien unsicher in der Anwendung von Schusswaffen, ihre Englischkenntnisse ungenügend und die Schutzausstattung unzureichend gewesen. Alle Mängel seien aber bereits abgestellt worden oder würden noch behoben. Dazu zählt auch die Ausstattung der Soldaten mit Reizgas.

Von dem Tod des obdachlosen Serben hatte Struck erst im August durch Recherchen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ erfahren. In den der dpa vorliegenden schriftlichen Antworten auf die Fragen heißt es dazu, Todesfälle von Zivilisten seien nur dann als „Besondere Vorkommnisse“ meldepflichtig, wenn sie im Zusammenhang mit der Bundeswehr stünden. „Daher war das Ereignis nicht als Besonderes Vorkommnis zu melden.“ Die Leiche sei zudem in einem Gebäude gefunden worden, das nicht im KFOR-Schutzbereich liegt - aber direkt angrenzt.

Seite 1:

Bundeswehr fehlten die notwendigen Krisenpläne

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%