Merkel gilt als Favoritin
Union kürt Kanzlerkandidaten später

Die Spitzen von CDU und CSU wollen bei einer gemeinsamen Präsidiumssitzung am 30. Mai den Kanzlerkandidaten der Union bei der bevorstehenden Bundestagswahl küren.

HB BERLIN. Das kündigte ein CDU-Sprecher am Sonntag nach einer telefonischen Schaltkonferenz der Präsidiumsmitglieder der Partei an. Dabei war sich das Präsidium nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa einig, dass keine übereilten Entscheidungen getroffen werden sollen. CSU-Landesgruppenchef Michael Glos hatte sich ebenfalls dagegen ausgesprochen, den Vorstoß der SPD allzu schnell zu beantworten.

Über den weiteren Zeitplan der Union war am Sonntagabend Verwirrung entstanden, nachdem der hessische Ministerpräsident Roland Koch erklärt hatte, das CDU-Präsidium werde bereits an diesem Montag über die Kanzlerkandidatur entscheiden. Er habe immer gesagt, dass die CDU dazu binnen 24 Stunden in der Lage sei: "Und das wird sie morgen früh beweisen", versicherte Koch vor der Schaltkonferenz.

Neben dem CDU-Präsidium kommt am Montag auch der CDU-Bundesvorstand im Berliner Konrad-Adenauer-Haus zusammen, um über die Lage zu entscheiden. Zeitgleich tagt in München der CSU-Vorstand.

Unmittelbar nach Bekanntwerden des haushohen CDU-Sieges in Nordrhein-Westfalen hatte der sächsische Ministerpräsident Georg Milbradt erklärt, der Ausgang der NRW-Wahl habe die K-Frage der Union beantwortet: "Jetzt ist klar, dass Angela Merkel die Kandidatin sein wird", sagte Milbradt der "Financial Times Deutschland". Milbradts niedersächsischer Kollege Christian Wulff blieb vorsichtiger: "Das ist auch ein Erfolg für Angela Merkel, die gestärkt aus diesem Sonntag hervorgeht". Jetzt müsste sich Merkel mit ihrem CSU-Kollegen Edmund Stoiber beraten.

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte berichtet, Stoiber wolle der CSU-Führung bereits am Montag seiner Partei seinen Verzicht auf die Kanzlerkandidatur erklären. Reuters zitierte einen hochrangigen CSU-Politiker, dessen Name nicht genannt wurde, mit den Worten: "Im Parteivorstand dürfte es morgen klärende Worte des Parteivorsitzenden und eine Antwort auf die Kandidatenfrage geben."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%