Merkel ist überzeugt

Deutschland hält Klimaziele ein

Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigt sich überzeugt, dass Deutschland trotz des Atomausstiegs seine Klimaziele einhalten wird. Grund dafür sei eine geplante Steigerung des Stromanteils aus erneuerbaren Energien.
11 Kommentare
Angela Merkel will trotz Atomausstieg die Klimaziele bis 2020 erreichen. Quelle: dapd

Angela Merkel will trotz Atomausstieg die Klimaziele bis 2020 erreichen.

(Foto: dapd)

BerlinBundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat versichert, dass Deutschland auch mit einem schrumpfenden Anteil der Atomkraft an der Energieversorgung die internationalen Klimaziele einhält. Deutschland habe sich verpflichtet, bis 2020 40 Prozent der CO2-Emissionen gegenüber 1990 einzusparen. „Das ist anspruchsvoll, aber wir sind überzeugt, dass wir das schaffen können“, sagte sie am Samstag in ihrer wöchentlichen Videobotschaft. Möglich werde dies etwa durch die Steigerung des Stromanteils aus erneuerbaren Energien von heute 17 Prozent auf 35 Prozent.

Mit Blick auf das internationale Klimaschutztreffen am Wochenende in Berlin rief Merkel zu mehr Ehrgeiz auf, um die Klimakonferenz in Südafrika im November erfolgreich abschließen zu können.

 

  • dapd
Startseite

11 Kommentare zu "Merkel ist überzeugt: Deutschland hält Klimaziele ein"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.


  • Welcher Volldödel wählt denn noch die etablierten Parteien

    Die Dummschafe wählten ihren Schlächter !

    Die verlogenen Antichristen (CDU/CSU)mit Merkel machen

    doch keine Christliche Politik .

    Hier ist Merkels Sozialismus angesagt bei "C"

    Wer die Rechten wählt ,der trägt dazu bei das wir aus

    EU,EURO raus kommen .

    Unsere einzige Chance !

  • Die Merkel ist ein typischer Trojaner !
    Sie gibt sich als "Bürgerliche"aus, als eine aus der Mitte .
    Tatsächlich jedoch bedient sie die Interessen von rot/grün !
    Wenn sie nicht umgehend Politik macht die ihr Parteibuch ausweist solle sie von ihren Pflichten entbunden werden !!!

  • Diktatorin Merkel hat angekündigt um Privathaushalte

    zum Sparen zu zwingen demnächst noch eine CO2 Steuer

    einzuführen .

  • Hurra !
    Wir können unsere Klimaziele einhalten .
    Wir werden zwar Arbeitslos,können weder Strom noch Gas bezahlen , wir wissen was es heißt in einem kalten Winter zu frieren . Aber das macht nichts wir sind die größten , wir halten unsere Ehrgeizigen und selbst auferlegten Klimaziele ein ,die Arbeitslosen können wir ja nach Afghanistan oder Libyen schicken ,
    auf diese Art versauen sie uns nicht die Statistik .
    Armes Deutschland !!!

  • CO2 ist Lebensnotwendig! Diese Klima-Fanatiker wollen unsere Luft zur Ware machen und verkaufen es uns als Umweltschutz. Eine erhöhte CO2 Konzentration in der Luft führt dazu, dass die Vegetation schneller wächst, was wiederum gut für die Umwelt ist. Selbst in Gewächshäusern wird die CO2 Konzentration künstlich erhöht, damit unsere Tomaten, Gurken & Co. schneller reifen.

  • Gut beschrieben.
    Wenn unsere FDJ-Kanzlerin merkt, dass das Ziel, was sie ja vorgegeben hat, nicht einzuhalten ist, dann kommen eben wieder die Fünf-Jahrespläne und dann wird das eingehalten, das ist schließlich alternativlos und die Wirtschaft, so denn noch welche hier ist, hat sich gefälligst daran zu halten.
    Und in der Koaliton ab 2013 mit den Grünen, ist das ja leicht durchzusetzen, der der Sozialismus und die Fünf-Jahrespläne sind dann ratz fatz installiert.
    Wie sagte schon Honecker?
    "Den Sozialismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf"

  • Ich vergaß völlig, zu erwähnen, von welchem Mengengerüst hier auszugehen ist. Hierzu ein paar Daten, die von den Klima-Schaumschlägern natürlich nicht erwähnt werden:
    Kohlendioxyd in der Luft: Anteil = 0,038%; davon produziert die Natur 96% und der Mensch 4%. 4% von 0,038 % = 0,00152%. Deutschland hat hieran einen Anteil von 3,1%. 3,1% von 0,00152% = 0,00004712% (Anteil Deutschlands am gesamten Kohlendioxydgehalt der Luft). Und zur bekämpfung dieses lächerlichen Wertes werden zig Milliarden in die Hand genommen, bzw. beim Bürger abgezockt. Nun wäre nur noch darüber nachzudenken, wer hiervon den größten Nutzen hat.
    Die Daten stammen übrigens aus der einschlägigen Literatur.

  • Die Alternative heißt doch: Klimaziele oder Schuldenbremse. Frau Merkel hat sich offensichtlich entschieden. Ich kann mir jetzt schon denken mit welch fadenscheinigen Argumenten die Schuldenbremse "gelockert" wird.

  • Mit dem Referenzdatum von 1990ist eine Reduzierung realistisch. Mit diesem Datum werden nämlich die damalige Industrieproduktion und die dementsprechende Verschmutzung in Mitteldeutschland (DDR) dazuaddiert.

    Die heutige Situation in Mitteldeutschland (Deindustrialisiert und Entvölkert) spricht eine deutliche Sprache.

    Nach derzeitigem Kenntnisstand werden bis zum Jahr 2020 in der Bundesrepublik Deutschland über 2 Millionen weniger Deutsche leben.

    Dementsprechend wird die Industrieproduktion und BSP sinken.

    Trotzdem halte ich eine Reduzierung von 40 Prozent für unrealistisch!

    Vielleicht will die Bundeskanzlerin unser Land zu einen Mitglied der zweiten Welt verwandeln?

    (Länder wie: Polen, Rumänien, Bulgarien etc.)

    Dritte Welt wäre auch möglich.

    (Länder wie: Türkei, Bangladesh, Kenia etc.)

    Es besteht also ERKLÄRUNGSBEDARF


  • Und wenn dann erst einmal die Grünen den Morgenthau-Plan entgültig umgesetzt haben - natürlich mit freundlicher Unterstützung unserer tollen Bundeskanzlerin, welche die SPD demnächst noch links überholt - wird Deutschland als weltweiter Agrarstaat trumpfen können. Ich hoffen, dass dann alle unserer Politiker auf dem Acker hinter der Egge herlaufen müssen.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%