Merkel zur Absage in Hannover
„Ich war genauso traurig wie Millionen Fans“

Bundeskanzlerin Angela Merkel verteidigt die Absage des Länderspiels gegen die Niederlande. Großveranstaltungen seien in Deutschland trotzdem weiterhin möglich. Der kommende Spieltag der Bundesliga soll stattfinden.

BerlinGroßveranstaltungen in Deutschland stehen nach Einschätzung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auch nach der Absage des Fußballländerspiels von Hannover nicht in Frage. Es sei möglich, „dass wir weiterhin große Veranstaltungen durchführen“ und „dass wir uns an diesen Veranstaltungen erfreuen können“, sagte Merkel am Mittwoch in Berlin. „Es ist noch einmal deutlich geworden, dass es gut ist, dass wir Sicherheitsbehörden haben.“

Die Absage eines Fußballspiels sei „vielleicht die schwierigste Entscheidung im Spannungsfeld von Freiheit und Sicherheit“, sagte die Kanzlerin weiter. Die Entscheidung am Vorabend sei im Interesse der Sicherheit getroffen worden. „Ich war genauso traurig wie Millionen Fans“, fügte sie hinzu.

Merkel bedankte sich insbesondere bei den Besuchern des Fußballstadions in Hannover, die „den Bitten der Polizei so ruhig und besonnen gefolgt“ seien. „Sie haben damit, obwohl das Fußballspiel nicht stattfinden konnte, ein Zeichen gesetzt.“

Das geplante Fußballländerspiel Deutschland gegen die Niederlande war am Vorabend etwa anderthalb Stunden vor Anpfiff abgesagt worden. Die Behörden machten Sicherheitsgründe geltend: Nach Polizeiangaben gab es Hinweise auf ein geplantes Sprengstoffattentat. Die Absage kam vier Tage nach der Anschlagsserie von Paris.

Die Deutsche Fußball Liga hält unterdessen an den Bundesliga-Spielen des Wochenendes fest. „Die Sicherheitsbehörden vor Ort entscheiden über die zu treffenden Sicherheitsvorkehrungen und stehen dafür mit den zuständigen Behörden der Länder und des Bundes in engem Kontakt“, hieß es in einer Erklärung der DFL am Mittwoch.

Seite 1:

„Ich war genauso traurig wie Millionen Fans“

Seite 2:

Hinweise erst spät eingegangen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%