Mindestlöhne führen zu mehr Regulierung
Clement lehnt Gesetz zu Vorstandsgehältern ab

Wolfgang Clement will kein Gesetz zur Offenlegung von Vorstandsgehältern. Das wäre für ihn ein Schritt zu mehr Regulierung. Dabei stünden die Zeichen zurzeit auf Deregulierung.

HB HANNOVER. Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement hat sich gegen gesetzliche Regelungen zu Vorstandsgehältern ausgesprochen. „Wenn wir über Deregulierung reden, sollten wir versuchen, auf Verordnungen über Vorstandsgehälter, betriebliche Bündnisse, Ausbildung und Mindestlöhne zu verzichten“, sagte der SPD-Politiker am Donnerstag in Hannover. Alle Diskussionen über solche Gesetze seien überflüssig „und sind das Gegenteil von Deregulierung“. Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) hat dagegen mit gesetzlichen Regelungen gedroht, falls die Firmen nicht auf freiwilliger Basis die Gehälter ihrer Führungskräfte offen legen. Sie hat den Unternehmen dazu eine Frist bis zum Sommer 2005 gesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%