Minister hat indirekt Rücktrittsgedanken eingeräumt
Clement will nun bei Privilegierten kürzen

Nach den Arbeitsmarktreformen, die durchweg Einkommensschwächere zu spüren bekommen, will Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement nun auch finanziell Bessergestellten massive Veränderungen vornehmen.

HB BERLIN. „Auch bei denen (den Privilegierten) werden wir über einiges reden müssen“, kündigte er in einem Interview des Magazins „Stern“ an, das am Mittwoch veröffentlicht wurde. Hier werde es beispielweise um die Überprüfung des Standesrechts für freie Berufe gehen, was „bei den Lobbyisten eine Art Häuserkampf auslösen“ werde.

Bei der Umsetzung der Zusammenlegung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe Anfang 2005 rechnet Clement mit praktischen Problemen. „Dass das nicht alles völlig reibungslos funktioniert, ist mir klar“, sagte er. „Wir werden da schon noch einige bunte Tage erleben“, ergänzte er. Er hoffe, über Hartz IV mindestens zehn Prozent der Langzeitarbeitslosen Arbeitschancen in Kommunen und Wohlfahrtsverbänden zu eröffnen.

Seite 1:

Clement will nun bei Privilegierten kürzen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%