Minister schrieb an die EU-Umweltkommissarin Margot Wallström.
Trittin setzt auf zweistufige Rußfilternorm

Nach dem Willen der Bundesregierung soll die Steuerförderung rußarmer Diesel-Pkw 2005 zunächst mit einem weniger strikten Grenzwert für umweltschädliche Rußpartikel beginnen weden.

HB BERLIN. Die Steuerförderung rußarmer Diesel-Pkw soll nach dem Willen der Bundesregierung 2005 zunächst mit einem weniger strikten Grenzwert für umweltschädliche Rußpartikel beginnen. Mit 8,5 Milligramm pro gefahrenem Kilometer soll Autoherstellern die Umstellung auf Partikelfilter erleichtert werden, schreibt Trittin in einem dpa am Donnerstag bekannt gewordenen Brief an die EU- Umweltkommissarin Margot Wallström. Schon 2008 soll der für die deutsche Steuerentlastung maßgebliche Grenzwert auf 2,5 Milligramm verschärft werden, bevor er nach dem Willen Berlins im Jahr 2010 EU- weit verbindlich werden soll.

Trittin bat die Kommissarin, einen entsprechenden Vorschlag für diese Euro-Norm V schon bei der nächsten Sitzung des EU-Umweltrates vorzulegen. „Zur Sicherstellung des Einsatzes wirkungsvoller Filtersysteme für ganz Europa schlägt die Bundesregierung daher vor, ab 2010 im Rahmen der Einführung der Abgasstufe Euro 5 für Pkw einen Grenzwert von 2,5 Milligramm/km festzuschreiben.“ Dies böte den Mitgliedstaaten die notwendige Grundlage zur Einhaltung der ab 2010 geltenden Luftqualitätsstandards.

Nachdem die Automobilindustrie am Vortag jede Festlegung auf einen Grenzwert abgelehnt hatte, schrieb Trittin jetzt: „Am 13. Juli 2004 hat die Automobilindustrie gegenüber Herrn Bundeskanzler Schröder zugesagt, bis 2008 alle neuen Diesel-Pkw mit einem Rußpartikelfilter auszustatten. Der Festlegung anspruchsvoller Grenzwerte (...) steht damit nichts mehr im Wege. Klare Vorgaben sind als Grundlage für eine schnelle Umsetzung dieser Zusage jetzt besonders wichtig.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%