Mittelstand und Außenhandel
Verbände wollen 1. Mai als Arbeitstag

Wirtschaftsverbände haben die Abschaffung des 1. Mai als Feiertag gefordert.

HB HAMBURG. Die Hauptgeschäftsführerin des Unternehmerverbandes mittelständische Wirtschaft (UMW), Ursula Frerichs, sagte der „Bild“-Zeitung (Freitagausgabe), der Tag heiße zwar Tag der Arbeit, sei aber „für viele ein reiner Theken- und Ausflugstag“. Wer ihn als Aktionstag der Gewerkschaften würdigen wolle, könne ja Urlaub nehmen.

Auch der Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA), Anton Börner, verlangte in „Bild“ die Streichung des 1. Mai als Feiertag. “Der Tag sollte seinem Namen gerecht und immer am ersten Sonntag im Mai begangen werden“, zitierte das Blatt Börner.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%