Müntefering sucht Nähe
Gewerkschaften machen weiter Druck

Am Montag kommt der SPD-Gewerkschaftsrat erstmals mit dem neuen SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering zusammen. Im Vorfeld haben die Gewerkschaften ihre Kritik am Reformkurs der Bundesregierung bereits bekräftigt. Der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering sucht dagegen größere Nähe zu den Gewerkschaften, hält aber weiter am Reformkurs seiner Partei fest. DGB-Chef Michael Sommer kündigte erneut Protestaktionen an.

HB FÜRTH/BERLIN. Müntefering forderte die Gewerkschaften am Wochenende auf einem Parteitag der bayerischen SPD zu einem intensiven Dialog auf. Dabei sollten nicht gesetzgeberische Details im Vordergrund stehen sondern grundlegende Entwicklungen wie die Globalisierung und ihre Folgen. Müntefering betonte die Gemeinsamkeiten mit den Gewerkschaften in Kernfragen wie der Tarifautonomie. Die SPD sehe sich weiterhin als Wahrerin der Arbeitnehmer-Interessen. Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Sommer, zeigte sich bereit zum Dialog. Wie IG-BCE-Chef Hubertus Schmoldt und IG-Metall-Chef Jürgen Peters forderte er aber Änderungen am Reformkurs. Sommer drohte, die Gewerkschaften würden ihren Druck erhöhen, um die Regierung zu einem Kurswechsel zu zwingen.

SPD-Parteiführung und Gewerkschaftsspitzen treffen am Montagabend in Berlin zum SPD-Gewerkschaftsrat zusammen. Die Gewerkschaften haben für den 3. April zu Großdemonstrationen gegen Sozialabbau aufgerufen. Sie gehören zu den heftigsten Kritikern der rot-grünen Reformpolitik, die sie großteils als sozial ungerecht ablehnen.

Seite 1:

Gewerkschaften machen weiter Druck

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%