Mutation zum Sozialpolitiker: Die Verwandlung Peer Steinbrücks

Mutation zum SozialpolitikerDie Verwandlung Peer Steinbrücks

Einigen SPD-Anhängern war die Kür von Peer Steinbrück zum Kanzlerkandidaten ein Dorn im Auge. Regelmäßig vertrat er Meinungen rechts der Parteilinie. Doch seit seiner offiziellen Nominierung klingt er ganz anders.

  • 1

    Kommentare zu " Mutation zum Sozialpolitiker: Die Verwandlung Peer Steinbrücks"

    Alle Kommentare

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    • Alter Wein in Neuen Schläuchen.

      So lange die Welt von den beschnittenenj Glaubebsbrüdern noch regiert wird (Geld + Medien), wir sich nichts daran ändern, dass ALLEr Politiker der westlichen Welt von den "Beschnittenen" nominieert werden und die Aufgabe in Tagebuch geschrieben bekommen, dass sie die EINE WELTREGIERUNG vorbereiten sollen.

      Das ist ihre Aufgabe
      Egal,w as sie auch immewr sagen wollen, sie haben am Ende den Beschnittenen zu gehorchen udn die wollen die 1-Weltregierung.


    Serviceangebote