Nach dem angekündigten Rückzug des Ministerpräsidenten
Mitgliederbefragung zu Teufel-Nachfolge

Die rund 80 000 Mitglieder der baden-württembergischen CDU sollen in einer Befragung über den Spitzenkandidaten ihrer Partei für die Landtagswahl 2006 entscheiden.

HB BERLIN/STUTTGART. Landeskultusministerin Annette Schavan, die sich um das Amt des Ministerpräsidenten bewerben will, sagte am Dienstag in Stuttgart, sie sei sich darin mit dem zweiten Kandidaten, dem Landtagsfraktionsvorsitzenden Günther Oettinger, einig. „Die Teilhabe aller Mitglieder an dieser Weichenstellung ist wichtig, um Vertrauen und Geschlossenheit in der Partei wieder herzustellen“, sagte Schavan. Der Landesvorstand der CDU werde am kommenden Samstag einen gemeinsamen Vorschlag über das weitere Vorgehen vorlegen.

Der CDU-Spitzenkandidat soll im April 2005 die Nachfolge von Erwin Teufel als Ministerpräsident des Landes antreten. Der 65-Jährige hatte am Montag nach monatelangen parteiinternen Querelen um eine erneute Kandidatur seinen Rücktritt angekündigt.

Der parlamentarische Geschäftsführer der Unions-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, der auch Generalsekretär der baden-württembergischen CDU ist, hatte sich ebenfalls für eine Mitgliederbefragung ausgesprochen und betont, mit diesem Verfahren könne die CDU ihre Personalentscheidung transparent machen und der Öffentlichkeit zeigen, dass sie „eine schlagkräftige Truppe“ sei. „Grundsätzlich kann ich mir vorstellen, dass das in einigen Wochen zu bewerkstelligen ist.“

Seite 1:

Mitgliederbefragung zu Teufel-Nachfolge

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%