Nach dem Wahljahr 2013 Seehofer plant Guttenberg-Comeback

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer erwartet eine schelle politische Rückkehr von Karl-Theodor zu Guttenberg. Nach dem Wahljahr 2013 solle Guttenberg eine „maßgebliche“ Aufgabe in der CSU übernehmen.
21 Kommentare
Horst Seehofer will Karl-Theodor zu Guttenberg zurück. Quelle: ap

Horst Seehofer will Karl-Theodor zu Guttenberg zurück.

(Foto: ap)

MünchenCSU-Chef Horst Seehofer will den früheren Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg nach den Wahlen 2013 in die Politik zurückholen. „Nach der Wahl werde ich mich darum bemühen“, sagte Seehofer am Samstag am Rande des CSU-Parteitags in München. „Aber jetzt machen wir erstmal die Wahl.“

Der über die Plagiatsaffäre um seine Doktorarbeit gestürzte Guttenberg soll nach Seehofers Vorstellung auch nicht ganz von vorn beginnen müssen. Der frühere Minister solle eine „maßgebliche“ Aufgabe übernehmen, sagte Seehofer. Darüber berichtete zuerst das Bayerische Fernsehen.

Der CSU-Chef hatte schon mehrfach gesagt, dass er Guttenberg gerne zurückholen würde, aber bislang noch keinen Termin genannt. Sollte Guttenberg tatsächlich zurückkehren wollen, hätte er allerdings kein Abgeordnetenmandat, weil er bei der Bundestagswahl 2013 nicht kandidiert. Offen blieb daher, was Seehofer sich unter einer maßgeblichen Rolle vorstellt.

  • dpa
Startseite

21 Kommentare zu "Nach dem Wahljahr 2013: Seehofer plant Guttenberg-Comeback"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Rapid
    nein, ich falle nicht auf Guttenberg rein.
    Es war nur eine Überlegung. Wenn man tatsächlih mal die Leute in Bayern hört, dann ist zu Guttenerg bis heute für sie ein Supertyp.

  • ist doch klar erst nach der Wahl; vor der Wahl kostet das 5-10% Wählerstimmen; niemand will mehr Guttenberg; an Arroganz und Schnöselhaftigkeit nicht zu überbieten; ein Transatlantiker und USA-Pinscher, ein Kapitalist wie er im Buche steht; Politik ist und bleibt eine Hure; und die CSU einer der Zuhälter

  • iRaq --Bar-Go: No FOOD for Oil!

    http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96l-f%C3%BCr-Lebensmittel-Programm

  • CARE-Pakete?

    http://central.banktunnel.eu/carribean-aeppler.jpg

  • ... der unaussprechliche Name des Herrn ...

    http://www.youtube.com/watch?v=Fp9J3lUbtXQ

    Ehebrecher? -> Steinigt ihn?

    ~~~

    So stellen sich im traditionallen heiligen Einletrenfamilienbild verhaftete Frauen das SORGE-Recht des biologsichen Erzeuges "Vater Staat" vor!

    http://shop.geschenke.de/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/d/s/dsc_0041.jpg


  • @magritt
    Wndert mich, dass gerade Sie, die Sie doch immer für Anständigkeit und Ehrlichkeit in der Politik plädieren auf einen Hochstapler wie Guttenberg hereinfallen.
    Guttenberg ist absolut EU und Euro-hörig noch mehr als Merkel und Steinbrück.

  • Falls sich jemand über diese dümmlichen Guttenberg-Promotionen wundern sollte (das ist schon der zweite Artikel darüber): der Mann hat, u.a. als Mitglied der "Transatlantikbrücke" gute und treue "Connections". Was ist da schon so ein bischen Schwindel mit dem Doktortitel dagegen? Schließlich gehört es geradezu zur "Job-Description" eines Politikers mehr "Schein als Sein" zu sein. Wenngleich er vielleicht bei seinem Ghostwriter nicht so sehr hätte sparen sollen.
    Demgegenüber stehen die Verdienste des Herrn z.G für seine amerikanischen Oberherren und Förderer. So hat er ohne viel Aufsehen und Geschrei zu erregen, die Bundeswehr aus einer Wehrpflichtigenarmee in eine Berufsarmee umgewandelt. Damit läßt sich diese viel besser zur Verteidigung des Bundesrepublik am Hindekusch einsetzen oder sonstwo auf der Welt - wo es eben den US-Kriegsstrategen gerade in den Kram paßt. Auch zur Landesverteidigung gegen die eigene Bevölkerung (Stichwort: Einsatz im Innern) läßt sich eine Söldnerarmee wesentlich besser verwenden als Wehrpflichtige.
    Einem solchen verdienstvoller Mann sollte man daher unbedingt ein Comeback ermöglichen!

  • Und wenn Ihr Euch nun alle irtt?
    Guttenberg, sein Dissertations-Schwindel her oder hin, kam beim Volk gut an.
    Er ist eloquent, rhetorisch bestens drauf, sieht gut aus, hat Manieren.
    Alles das was die Bürger wieder wollen
    Undf wenn er von Anbeginn sich beim Bürgr entshuldigt und seinen Fehler bedauert, glaubt mir, das kommt an
    Die Bürger sind unsere derzit ziemlich ungebildeten Politiker leid. Guttenberg käme da wie so eine große Strahlesonne
    Und wenn man in Bayern Umfragen zu Guttenberg hört, ist er der absolute King
    Mal eine Überlegung: will Seehofer damit im kommenden Jahr Merkel verhindern? Und es wird ein andrer Kanzlerkandidat?
    Den warum kommt von Seehofer gerade jetzt so eine Überlegung.
    Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass Seehofer die Merkel wirklich mag

  • gut, dass wir das vor der Wahl erfahren. die CSU möchte wohl unbedingt einen Denkzettel


  • ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Guttenberg kann als Schreiberling der CSU dienen,aber nicht mehr in der Bundespolitik .
    Der Clan Guttenberg will wieder über Seehofer an Einfluß
    gewinnen.
    Kriminelle Politiker sollen bei der Mafia anwerben .

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%