Nach Palästinenserwahlen im Januar
Scharon und PLO-Chef Abbas zu Treffen bereit

Israel und die Palästinenser wollen direkt nach den Palästinenserwahlen am 9. Januar einen neuen Anlauf im Nahost-Friedensprozess nehmen.

HB WASHINGTON. PLO-Chef Mahmud Abbas und der israelische Premierminister Ariel Scharon sind zu einem baldigen Treffen bereit. Das sagten beide in Interviews mit der amerikanischen Wochenzeitschrift „Newsweek“. Die Interviews erscheinen am Montag. Die Zeitschrift veröffentlichte Auszüge daraus bereits am Sonntag. „Nach den Wahlen bin ich bereit, Scharon zu treffen“, sagte Abbas. Er bewirbt sich um das Präsidentenamt und gilt als aussichtsreichster Kandidat. Scharon zeigte sich ebenfalls bereit: „Wenn (die Palästinenser) ein Treffen wollen, wird ein Treffen stattfinden.“ Abbas und Scharon hatten sich während Abbas' kurzer Amtszeit als Premierminister im Sommer vergangenen Jahres bereits getroffen. Nach einem Treffen mit dem ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak in Kairo erklärte Abbas am Sonntag, vor einem Treffen mit Scharon müssten die Palästinenser zunächst ihre inneren Sicherheitsprobleme lösen.

Ob der Friedensprozess nach dem Tod von Palästinenserpräsident Jassir Arafat vorankommen kann, hänge davon ab, ob die Palästinenser die Gewalt stoppen, sagte Scharon. Er sei bereit, den beschlossenen Abzug der israelischen Siedler aus dem Gazastreifen mit der neuen palästinensischen Führung zu koordinieren. Das wünschte sich auch Abbas. Allerdings seien die Palästinenser noch nicht in der Lage, das Vakuum zu füllen. „Wir können Gaza übernehmen, wenn unser Sicherheitsapparat wieder aufgebaut ist“, sagte Abbas „Newsweek“. Das sei noch nicht der Fall. Im Gaza-Streifen herrsche Chaos. Nach den Worten von Abbas hat Israel seine damalige Regierung im Sommer vergangenen Jahres nicht unterstützt. „Sie haben viele Chancen verpasst“, sagte Abbas. Er habe einen Waffenstillstand durchgesetzt, doch habe Israel weder Straßensperren aufgehoben noch Gefangene freigelassen. „Wenn sie sich wieder so verhalten, wäre das ein Desaster“, sagte Abbas.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%