Nach „Reichsbürger“-Angriff
Polizei stellt Munition und Waffen sicher

Nachdem ein „Reichsbürger“-Anhänger einen Polizisten durch Schüsse getötet hatte, sind nun Munition und Waffen des Mannes entdeckt worden. Der Fundort ist nur wenige Kilometer vom Tatort entfernt.

RednitzhembachMehrere Kisten mit Munition sowie mehrere Waffen des „Reichsbürger“-Anhängers aus Mittelfranken sind entdeckt worden – etwa 20 Kilometer vom Tatort Georgensgmünd entfernt.

Bereits am Montagmorgen habe ein Zeuge zwischen Rednitzhembach und Schwanstetten den Zufallsfund gemacht, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft in Nürnberg am Freitag. Über die Waffenbesitzkarte hätten die Langwaffen zweifelsfrei dem 49 Jahre alten „Reichsbürger“ zugeordnet werden können, der vor gut einer Woche auf mehrere Polizisten geschossen und einen Beamten tödlich verletzt hatte.

„Reichsbürger“ erkennen die Bundesrepublik und ihre Behörden nicht an.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%