Nachfolger
Driftmann soll DIHK-Präsident werden

Der Elmshorner Unternehmer Hans Heinrich Driftmann soll voraussichtlich an die Spitze des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) rücken.

HB BERLIN/ELMSHORN. Der geschäftsführende Gesellschafter des Haferflocken-Herstellers Kölln-Flocken wird nach Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ) mit großer Wahrscheinlichkeit Nachfolger von Ludwig Georg Braun, der im März 2009 aus dem Amt scheidet. „Ich scharre nicht mit den Hufen, ich dränge mich nicht nach dem Präsidentenamt, aber wenn es auf mich zuläuft, dann werde ich mich der Verantwortung nicht entziehen“, sagte Driftmann der Zeitung.

Eine DIHK-Sprecherin wollte den Bericht zunächst nicht kommentieren. „Die Findungskommission ist noch am Arbeiten, da kann ich nicht vorgreifen“, sagte sie.

Der 60 Jahre alte Driftmann ist auch Präsident der IHK Kiel und einer der Vizepräsidenten des DIHK. In dieser Funktion gehört er dem Gremium an, das Brauns Nachfolger suchen und vorschlagen soll. Mehrere Personen hätten übereinstimmend berichtet, dass es auf die Wahl Driftmanns hinauslaufe, schreibt die FAZ weiter. Der DIHK vertritt als Spitzenorganisation aller IHK 3,6 Millionen deutsche Unternehmen im In- und Ausland. Auf der DIHK-Vorstandssitzung am 14. November im Frankfurt solle der Kandidat für die Nachfolge Brauns offiziell vorgeschlagen werden, entscheiden muss dann die DIHK-Vollversammlung am 26. März 2009 in Berlin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%