„Nagelprobe für SPD“
Schartau sieht Stimmungswandel zu Gunsten der SPD

Der nordrhein-westfälische Landeschef der SPD, Harald Schartau, blickt trotz der Stimmenverluste seiner Partei in Brandenburg und Sachsen optimistisch auf die Kommunalwahlen in NRW am kommenden Wochenende. „Gegenüber 1999 werden wir den Abstand zur CDU erheblich verkleinern", sagte Schartau dem Handelsblatt. Die Erfolge der Rechten in Brandenburg und Sachsen bezeichnete der Wirtschafts- und Arbeitsminister von NRW in diesem Umfang als ein „Sonderproblem Ost". Allerdings müsse sich die SPD mit Blick auf die Jungwähler etwas einfallen lassen.

Frage: Die SPD hat im Osten verloren. Ein schlechtes Omen für die Kommunalwahl in NRW am Sonntag?

Schartau: Nein. Wir sind Sieger in Brandenburg und werden wohl Koalitionspartner in Sachsen. Das sorgt bei uns eher für Optimismus.

Aber die SPD hat absolut verloren.

Die Wertung fängt am anderen Ende an: In Sachsen hat die CDU wegen ihrer Schlingerpolitik bei den Reformen erdrutschartig verloren. Wir haben in einem populistischen Umfeld nur ein Prozent verloren. In Brandenburg lagen wir vor wenigen Wochen noch hinter der PDS.

Was heißt das für NRW? Werden Sie größere Städte von der Union zurückerobern können?

Der Aufwind, den wir seit einigen Wochen spüren, wird stärker. Auch bei uns ist die CDU ins Rutschen geraten. Gegenüber 1999 werden wir den Abstand zu ihr erheblich verkleinern.

Ist der Erfolg der Rechten ein Menetekel für NRW?

Wir müssen uns gerade mit Blick auf die Jungwähler was einfallen lassen. In diesem Umfang ist es aber ein Sonderproblem Ost.

Seit einem guten halben Jahr führt der Sauerländer Franz Müntefering die SPD. Was hat er in NRW erreicht?

Franz unterstützt uns wie andere aus der Bundespolitik. Diese Helfer sind gerne gesehen, entscheidend ist aber, ob wir vor Ort gut aufgestellt sind. Im Kommunalwahlkampf wird nicht lang und breit über Hartz IV diskutiert, es geht um regionale Probleme.

Seite 1:

Schartau sieht Stimmungswandel zu Gunsten der SPD

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%