Namen
550 Mal Karl Marx auf ostdeutschen Straßen

Zum Tag der Deutschen Einheit beklagt der Historiker Hubertus Knabe, dass in Ostdeutschland immer noch „vielerorts die kommunistische Diktatur verherrlicht“ werde, indem Straßen nach Kommunisten wie Karl Marx oder Ernst Thälmann benannt seien. Die Opfer kämen dagegen zu kurz.

HB BERLIN. Knabe, der Direktor der Opfergedenkstätte im einstigen Stasi-Untersuchungsgefängnis Berlin-Hohenschönhausen ist, rechnet in einem Gastbeitrag für „Spiegel Online“ vor, dass allein der Name von Karl Marx, dem Gründungsvater der kommunistischen Bewegung, 550 Mal auf Schildern im Straßenbild Ostdeutschlands zu finden ist. 243 Straßen oder Plätze seien nach seinem Mitstreiter Friedrich Engels benannt, Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht kommen zusammen auf 596 Straßen. Absoluter Spitzenreiter ist der frühere KPD-Vorsitzende Ernst Thälmann, an den 613 Straßen und Plätze erinnern.

„Es stimmt etwas nicht in Deutschland, wenn wir noch immer in jedem Dorf die kommunistische Diktatur verherrlichen, die Opfer und den Widerstand jedoch vergessen“, schreibt Knabe. „Die Politiker haben die Aufgabe, endlich dieses Missverhältnis zu beseitigen.“

In vielen Ortschaften gibt es der Erhebung zufolge etliche weitere Straßennamen, die eine Verbindung zum Sozialismus haben: 337 Mal erinnern Straßen der Jugend an den kommunistischen Jugendkult, 285 Mal verewigen Straßen der Einheit die Zwangsvereinigung von SPD und KPD. 220 Mal bewahren Straßen der Freundschaft den „Bruderbund mit der Sowjetunion“.

Der Widerstand gegen das SED-Regime spielt laut der Studie in den Straßennamen des Ostens so gut wie keine Rolle. Ein Aufruf prominenter Bürgerrechtler aus dem Jahr 2003 habe daran kaum etwas geändert. An den Volksaufstand von 1953 erinnerten heute lediglich 16 Straßennamen, an den Regimekritiker Robert Havemann zehn.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%