Die Partei will sich lieber auf „nationale Interessen“ konzentrieren, anstatt „Macrons persönliche Glücksgefühle“ politisch umzusetzen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Dobrindt und seine „C“SU können nur Provinz!
    https://youtu.be/KzwJeMGG0ec

  • Es ist Wahlkampf in Bayern, da werden solche Aussagen natürlicherweise gemacht.


    Nach der Wahl wird nichts davon übrigbleiben, dann kuscht die CSU wieder vor Mutti und der Ausverkauf Deutschlands geht weiter.

Mehr zu: „Nationale Interessen“ - CSU lehnt wesentliche Teile der Finanzvorschläge zur EU-Reform ab

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%