Nato soll Friedensschluss im Nahen Osten im Auftrag der UN umsetzen: Kujat rechnet mit Ausweitung des Afghanistan-Einsatzes

Nato soll Friedensschluss im Nahen Osten im Auftrag der UN umsetzen
Kujat rechnet mit Ausweitung des Afghanistan-Einsatzes

Nach Meinung des Vorsitzenden des NATO-Militärausschusses, General Kujat, könnte das Bündnis bald die Verantwortung für ganz Afghanistan übernehmen. Er forderte eine Friedenssicherung im Nahen Osten mit Beteiligung der Bundeswehr.

HB BERLIN. Der Vorsitzende des Nato-Militärausschusses, der deutsche General Harald Kujat, rechnet mit einer baldigen Ausdehnung des Nato-geführten Isaf-Einsatzes in Afghanistan auf den Westen des Landes um die afghanische Stadt Herat. In einem Interview mit dem Deutschlandfunk sagte er, die Entscheidung werde möglicherweise schon bei dem Treffen der Verteidigungsminister am Mittwoch in Nizza getroffen. Er rechne damit, dass die Nato sehr schnell die Verantwortung für ganz Afghanistan übernehme, sagte Kujat.

Im Moment laufen laut Kujat auch die Vorbereitungen für eine Unterstützung der Parlamentswahlen. «Wir werden auch andere Maßnahmen treffen, die es uns erlauben, uns in der Fläche auszudehnen», sagt er.

Hinsichtlich der Ausweitung der Aufbauteams sei er sehr optimistisch, erklärte der General. «Wir haben alles, was wir brauchen. Die Nationen sind hier sehr entgegenkommend gewesen - vielleicht auch im Hinblick auf diese langwierigen Diskussionen, die wir in der Vergangenheit hatten.»

Erneut sprach Kujat sich dafür aus, dass die NATO einen Friedensschluss im Nahen Osten im Auftrag der Vereinten Nationen umsetzt. Voraussetzung sei, dass beide Vertragsparteien dies wünschten. Auch für eine deutsche Beteiligung sprach sich der General aus: «Ich denke, dass gerade wir Deutschen einen Anlass hätten, uns an einer solchen Mission zu beteiligen - natürlich.»

Die Geschichte der Deutschen sei kein Hindernis, sondern «geradezu die Herausforderung» dazu, sagte Kujat. «Ich denke, es gibt keine andere Armee, die ihre Soldaten auf die jeweiligen Einsätze so sorgfältig vorbereitet, wie die Bundeswehr das tut», fügte der General hinzu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%