Neubesetzung
Drei neue Minister in Sachsens Kabinett

Drei Wochen nach seiner Wahl hat der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich am Dienstag der CDU-Landtagsfraktion die neuen Mitglieder seines Kabinetts vorgestellt.

HB DRESDEN. Neuer Finanzminister soll der bisherige Rektor der Bergakademie Freiberg, Georg Unland, werden, wie aus Teilnehmerkreisen verlautete. Der Posten musste neu besetzt werden, da Tillich das Ressort vor seinem Wechsel an die Spitze der Regierung selbst geleitet hatte.

Kultusminister wird der bisherige Umweltminister Roland Wöller, wie weiter bekannt wurde. Er tritt die Nachfolge von Steffen Flath an, der den CDU-Fraktionsvorsitz übernommen hat. Für Wöller rückt der bisherige stellvertretende CDU-Fraktionschef Frank Kupfer in die Landesregierung nach.

Die Kabinettsriege soll am Mittwoch im Landtag vereidigt werden. Tillich will im Anschluss daran seine erste Regierungserklärung abgeben. Der 49-Jährige war Ende Mai vom Landtag zum Nachfolger von Georg Milbradt gewählt worden. Der hatte rund anderthalb Jahre vor der nächsten Landtagswahl den Weg für einen Neuanfang frei gemacht. Der 63 Jahre alte Milbradt war vor allem wegen des Niedergangs der SachsenLB auch innerparteilich massiv unter Druck geraten.

Mit Tillich steht erstmals seit der Wiedervereinigung ein Ostdeutscher an der Spitze der Regierung in Dresden. Ein neuer Landtag wird in Sachsen im Herbst 2009 gewählt. Seit dem Verlust der absoluten CDU-Mehrheit bei der letzten Wahl 2004 wird das Land von einer Koalition aus CDU und SPD regiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%